SV Moßbach e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Jena-Saale-Orla, 25.ST (2018/2019)

SV Moßbach   SV Eintracht Camburg
SV Moßbach 2 : 2 SV Eintracht Camburg
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Jena-Saale-Orla   ::   25.ST   ::   12.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christopher Heyne, Henry Nitschke

Assists

Karl-Christian Meyer, Henry Nitschke

Gelbe Karten

Felix Neupert

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (2.min) - Christopher Heyne (Henry Nitschke)
1:1 (30.min) - SV Eintracht Camburg
2:1 (35.min) - Henry Nitschke (Karl-Christian Meyer)
2:2 (75.min) - SV Eintracht Camburg

Magerkost im Heimspiel gegen griffige Camburger

In den letzten 5 Spielen: Nur 1 Sieg und 4 Remis. Nach dem Auftakt nach Maß - Henry Nitschke lief dem Camburger Zöllner davon, passte nach innen und Christopher Heyne knallte das Leder in die Maschen (2') - legte der SVM unverständlicherweise nicht sofort nach, sondern verfiel zunehmend in Lethargie und schaltete in den Plätschermodus um. Dies machte die auswärtsflauen Burgstädter stark, die zunächst einen Warnschuss durch Dietzel abgeben, bevor eben jener Spieler in die Nahtstelle spritzte und zum Ausgleich vollendete (30'). Doch bereits wenig später setzte sich der drangvolle Henry Nitschke energisch gegen seinen jungen Gegenspieler durch und schmetterte den Ball neben den Innenpfosten zur erneuten Führung (35') ins Netz. Kurz vor der Pause ließ Felix Neupert eine verheißungsvolle Einzelaktion verpuffen, anstatt rechtzeitig abzuschließen oder besser quer zu legen - das wäre dann wohl die sichere 3:1-Halbzeitführung gewesen.

Auch nach dem Seitenwechsel fand der SVM offensiv kaum zwingend statt, erzeugte gegen den Ball aber auch zu wenig Zugriff - und baute den Gegner somit weiter auf, der schnell merkte, dass hier - beim momentanen Spitzenreiter - doch etwas mitzunehmen war. Und so glaubten die Eintrachtler immer mehr an sich und wurden für eine engagierte Partie belohnt: Moßbach verteidigte wieder zu lasch und dies bestrafte Wilsdorf mit dem 2:2-Ausgleich (75'). Erst spät wachte die Heimelf auf, als Felix Neupert mit zwei Schüssen haarscharf scheiterte und mit dem Schlusspfiff hatte Franz Rocktäschel gar den Siegtreffer auf dem Fuß, doch aus spitzem Winkel traf er nur den Außenpfosten (90'). Dieses Quäntchen Glück hatte man sich an dem Tag auch nicht verdient, wie nüchtern betrachtet festzuhalten war.

Auch dieses Heimspiel, wie alle Jahre zuvor, konnte der SVM gegen Camburg nicht gewinnen. Und die Moßbacher Jungs verdienten sich den Sieg diesmal auch nicht, denn es fehlten einfach zu viel Prozentpunkte zur Normalform. Die aber gegen jeden Gegner dieser KOL unabdingbar ist, um auch von der Tabellenposition her sogenannte "leichtere Aufgaben" erfolgreich zu lösen. Zu Camburg sind es 20 Punkte Abstand, die am Spieltag aber überhaupt nicht im Leistungsunterschied zu erkennen waren. Über die Gründe wird intern kritisch und sachdienlich zu reden sein. (Jens Herzog)

Und hier der Spielbericht der OTZ (Quelle: www.otz.de):

Moßbach. Vom einst komfortablen Polster auf die Verfolger ist nicht mehr viel übrig. Gegen den SV Eintracht Camburg musste sich der SV Moßbach mit einem Punkt begnügen und bringt so mehr Spannung ins Titelrennen, als es dem eigenen Anhang lieb ist. „Fünf Spiele, vier Remis: Das ist ein Treten auf der Stelle. Wir sind heute vieles schuldig geblieben. Nur drei Mann hatten Normalform. Mit solchen mauen Leistungen brauchen wir keine Ambitionen auf mehr hegen“, sagte Moßbachs bedienter Trainer Jens Herzog, der von einem verdienten Punktgewinn für die Camburger sprach.


Quelle: Mario Streit (Bilder)

Fotos vom Spiel