2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 4.ST

SV Moßbach II   FSV 1999 Remptendorf
SV Moßbach II 8 : 1 FSV 1999 Remptendorf
(2 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   4.ST   ::   27.09.2020 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Robby Wieduwilt, 2x Florian Aschenbrenner, Martin Hoffmann, Tobias Krüger, Ralf Schüler

Assists

3x Martin Hoffmann, 2x Christian V., Jörg Wutzler, Florian Aschenbrenner, Tobias Krüger

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (18.min) - Robby Wieduwilt (Martin Hoffmann)
1:1 (26.min) - FSV 1999 Remptendorf per Elfmeter
2:1 (37.min) - Florian Aschenbrenner (Martin Hoffmann)
3:1 (46.min) - Robby Wieduwilt (Martin Hoffmann)
4:1 (59.min) - Tobias Krüger per Kopfball (Florian Aschenbrenner)
5:1 (61.min) - Martin Hoffmann (Christian V.)
6:1 (66.min) - Florian Aschenbrenner (Christian V.)
7:1 (76.min) - Robby Wieduwilt (Tobias Krüger)
8:1 (85.min) - Ralf Schüler (Jörg Wutzler)

Kantersieg aufgrund starker zweiter Halbzeit

Moßbach. Einen klaren Sieg fuhr unsere 2. Mannschaft ein. In der ersten Hälfte stemmten sich die tapferen Gäste noch gegen die Feld- und Chancenüberlegenheit der Heimelf, die den dynamischen Zug zum Tor und die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen ließ. So ging es nur mit einem knappen 2:1 in die Pause. Doch mit dem schnellen 3:1 unmittelbar nach dem Wiederanpfiff flutschte es nur noch so. Wie im Ballerspiel ging es zu, Belagerungszustände um und im Gästestrafraum und drei Tore binnen sieben Minuten öffneten die Schleusen endgültig. Zahlreiche weitere Chancen wurden ausgelassen oder von der vielbeinigen FSV-Defensive vereitelt, die aufopferungsvoll mit Mann und Maus verteidigte.

Mit diesem dritten Sieg in Folge schoss sich unsere Wilfert-Elf vorübergehend auf Platz 3, während dessen die Remptendorfer weiterhin die rote Laterne behalten. Mit dem Heimerfolg wurde der Junggesellenabschied von Christian Vogel eingeläutet, der unmittelbar nach dem Schlusspfiff begann und unseren Recken sicherlich eine lange Nacht beschert hat.

Der Schiedsrichter Detlef Schnöckel hatte mit der fairen Partie (nur eine gelbe Karte) keinerlei Probleme, wozu auch die Gästeelf ihren wesentlichen Beitrag leistete. Am kommenden Samstag steht die Auswärtsaufgabe in Ebersdorf an, die bedeutend schwerer, mit der richtigen Einstellung und Tagesform aber auch machbar wird. (JH)


Quelle: JH

Vorbericht zum Spiel