SV Moßbach e.V.

Am Samstag: Unsere M2 in Tanna auf Kunstrasen gegen Gefell

Jens Herzog, 27.03.2019

Am Samstag: Unsere M2 in Tanna auf Kunstrasen gegen Gefell

Spielvorschau Kreisliga, 16. Spieltag:

SV Fortuna Gefell I - SV Moßbach II

Schon wieder Tanna. Doch diesmal nur als Austragungsort des Gefeller Heimspiels, das am Samstag auf dem unbequemen Kunstrasengeläuf angesetzt ist. Dabei steht die Heimelf unter gehörigem Druck, ist die Lage der Fortunen doch prekär - erst 6 Punkte aus 15 Spielen, mit einem Rückstand von 5 Punkten auf den Vorletzten aus Ebersdorf, stehen zu Buche - so dass die Pflicht, einen Dreier einzufahren, ausgesprochen hoch ist. Unsere Zweite holte jüngst einen Punkt aus den beiden Spielen (gegen Ebersdorf und Tanna) und möchte nun den ersten Sieg im Jahr 2019 landen, doch diese Zielstellung wird nur mit einer Leistungssteigerung - aber auch einer sehr guten und konsequenten Einstellung zum Platz sowie Gegner - realisierbar sein. Das weiß auch der Teamchef Michael Wilfert: "Für unser Spiel wäre es goldwert, mal in Führung zu gehen und dann kompakt gegen Ball und Gegner zu verteidigen. Danach bekommen wir die Räume, die wir für unsere Offensive brauchen. Personell wird es eng, mal schauen wie wir solche tragenden Kräfte wie Kenny Böswetter und Tobias Krüger ersetzen können."

Das Hinspiel gewann die Wilfert-Elf noch mit 4:1 (siehe Link http://www.svmossbach.de/maenner/zweite/spiele/4281-sv-mossbach-ii-sv-fortuna-gefell), "für das Rückspiel würde uns ein dreckiges 1:0 extrem weiterhelfen, denn wir müssen uns die Körner und das Vertrauen über den Spielrhythmus holen", ist sich Michael Wilfert der Schwere der Aufgabe bewusst. Die Gefeller unterlagen am Wochenende dem FSV Orlatal deutlich mit 0:5 und brennen nun auf Wiedergutmachung, denn prinzipiell steckt in der Mannschaft mehr Potential, als es der aktuelle Tabellenstand in Zahlen ausdrückt.

Der Anstoß erfolgt um 15:00 Uhr. Die Partie wird von Sportfreund René Richter (Bad Lobenstein) geleitet, der an den Seitenlinien von Kurt Weidhase und Jens Linke unterstützt wird.

Auf geht's, Männer!


Zurück