SV Moßbach e.V.

Schwer erkämpfter, aber verdienter Arbeitssieg

SV Moßbach - Immer am Ball!, 08.04.2019

Schwer erkämpfter, aber verdienter Arbeitssieg

Matchwinner am Sonntag mit seinen beiden späten Toren: Felix Renner.

Spielbericht Kreisliga, 17. Spieltag:

SV Moßbach II - Bodelwitzer SV 3:1 (H: 1:0)

Wichtiger Dreier. Den Heimspielsonntag eröffnete unsere 2. Mannschaft, die im Vorspiel den personell gebeutelten und permanent ersatzgeschwächten Bodelwitzer SV zu Gast hatte und besonders vor dem Seitenwechsel viele Chancen zu Toren ungenutzt ließ. So war es einzig ein Elfmeter, den Julian Biedermann zur verdienten Pausenführung vollstreckte (39'). In der zweiten Hälfte lockerte die Wilfert-Elf die Zügel und brachte die Gäste damit wieder ins Spiel. Folgerichtig markierten diese den Ausgleich durch Jannis Schmidt (70'). Dieses Tor war der Weckruf für die Platzherren, die danach nochmal das Tempo verschärften und mit späten Toren durch den Doppelpacker Felix Renner (78'/Elfmeter und 90') auf das insgesamt verdiente 3:1-Endresultat stellten.

Teamchef Michael Wilfert nach der Partie: "Wir haben die erste Halbzeit dominiert und mehrere gute Einschussmöglichkeiten nicht genutzt. Normalerweise müssen wir mindestens mit einem 2:0 in die Pause gehen. Am Ende war es ein Arbeitssieg, ohne zu glänzen."

Statistikteil:

Aufstellung SVM:

André Wolfram (TW) - Raffael Beilschmidt, Andreas Tittel, Benjamin Hopfe, Toni Fruth - Florian Borde (33' Tobias Krüger), Pierre Larose, Lucas Spindler (C), Felix Renner - Robby Wieduwilt (69' Michael Wilfert), Julian Biedermann (83' Ralf Schüler)

Aufstellung BSV:

Stanislaw Gebel (TW) - Martin Langer, Martin Hercher, Andy Kinne, Christoph Grau - Andy Bergner, Thomas Dietzel (C), Maik Hudeczek, Florian Bieder - Felix Mohns, Jannis Schmidt (73' Lukas Stangl)

Torfolge:

1:0 Julian Biedermann (39'/Foulelfmeter)

1:1 Jannis Schmidt (70')

2:1 Felix Renner (78'/Foulelfmeter)

3:1 Felix Renner (90')

Schiedsrichter:

Marius Matejka (Oppurg) - Jens Linke, Bernd Schwentke

Zuschauer:

35

Und hier noch der Bericht aus der OTZ (Quelle: www.otz.de):

Moßbach. Auch wenn die entscheidenden Treffer erst in der Schlussphase fielen, gingen die Moßbacher insgesamt verdient als Sieger vom Platz. Während sich die Wilfert-Elf mit diesem Dreier im oberen Drittel festsetzen konnte, wird die Luft für den BSV immer dünner. Die Platzherren waren vor der Pause spielbestimmend und besaßen ein Chancenplus. Aber erst ein Foul von Kinne im Strafraum brachte die Führung durch Biedermann in der 39. Minute, der den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. Nach der Pause konnte der BSV das Spiel ausgeglichener gestalten und besaß einige Kontermöglichkeiten. Eine davon nutzte Schmidt mit einem 20-Meter-Schuss ins rechte untere Eck zum Ausgleich (70.). Der BSV witterte Morgenluft, blieb am Drücker, konnte aber die guten Ansätze nicht nutzen. Stattdessen hatte der SVM das bessere Ende für sich und geriet durch einen umstrittenen Strafstoß auf die Siegerstraße. Renner ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. Die Gäste warfen zwar noch einmal alles nach vorn, konnten sich aber für ihren kämpferischen Einsatz nicht mehr belohnen. Effektiver dagegen der SVM, der in der Schlussminute wiederum durch Renner mit einem Schlenzer fast von der Grundlinie den Sack endgültig zumachte. (Uwe Friedel)


Quelle:Jens Herzog (Verein) / Uwe Friedel (OTZ)