SV Moßbach e.V.

Am Samstag: Schwere Auswärtsaufgabe für unsere Zweite

SV Moßbach - Immer am Ball!, 05.06.2019

Am Samstag: Schwere Auswärtsaufgabe für unsere Zweite

Im Hinspiel gewann unsere Reserve überraschend mit 2:1 und behilflich waren u.a. die Altmeister David Schaub und Stephan Wunderlich. Schaubi nahm damals Michael Wirth an die Leine (hier beim Kopfball), der diesmal aus einem besonderen Anlass fehlen wird: Die Hochzeitsglocken läuten am Samstagnachmittag für den Ex-Blankensteiner, so dass die Partie auf Anfrage der Gräfenwarther hin vorverlegt worden ist (Bild: Archiv Mario Streit).

Spielvorschau Kreisliga, 25. Spieltag:

SG SV Gräfenwarth I - SV Moßbach II

Samstagmittag, 12:00 Uhr, in Gräfenwarth. Zunächst gratulieren wir den Sportfreunden aus Gräfenwarth um Trainer Horst Knoll zum Erreichen des 2. Platzes, der nach einer starken Saison bereits einzementiert ist. Vor der Saison holte der Trainerfuchs gute und gestandene Spieler an Bord, die nicht nur in einer Multikulti-Elf voran gehen  - sondern diese mit ihrer sportlichen Qualität auch zu einer Spitzenmannschaft in der Kreisliga machten. Das war wohl der Erfolgsschlüssel für die Randschleizer, die nur der bärenstarken Landesklassenreserve des VfR Bad Lobenstein den Vortritt lassen mussten - rein rechnerisch selbst aber auch noch auf dem Platz an der Sonne landen können.

Nach vier Siegen in Folge - 7:2 gegen Remptendorf, 4:0 in Neustadt, 4:1 gegen Schleiz und 4:0 gegen Oettersdorf, mithin einem Torverhältnis von 19:3 - fährt unsere Reserve aber nicht zum respektvollen Staunen bzw. Gratulieren in den beschaulichen Schleizer Ortsteil, denn sie will auf dem Spielfeld nachlegen und selbst den 3. Platz anvisieren. Hier gibt es mit Orlatal und Tanna einen Dreikampf. Mit dem Schwung im Motor und dem Selbstvertrauen im Tank will sich die Wilfert-Elf einem Duell auf Augenhöhe stellen und kann befreit aufspielen.

Unser Co-Trainer Marcel Wachter, der bereits am Sonntag den urlaubenden Teamchef Michael Wilfert vertrat, gab folgende Vorausschau ab: "Gräfenwarth ist gerade auf dem schmalen Platz der große Favorit, wir haben eine schwere Aufgabe vor der Brust. Wir möchten gern die bestehende Serie und die starken Leistungen bestätigen. Dies geht natürlich nur, wenn das Mannschaftsgefüge und der Zusammenhalt weiter ausgebaut und gefestigt wird. Aber ich bin optimistisch."

Der Sportfreund Andreas Safra (Hirschberg) pfeift diese Partie um Punkt 12:00 Uhr an; dem erfahrenen Schiedsrichter assistieren Peter Wittwer und Achim Kohls an den Seitenlinien.


Quelle:JH