2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 2.ST

SV Moßbach II   SG Tanna/Unterkoskau
SV Moßbach II 2 : 3 SG Tanna/Unterkoskau
(2 : 2)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   2.ST   ::   12.09.2021 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian V., Florian Aschenbrenner

Assists

Florian Metzner

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (16.min) - SG Tanna/Unterkoskau
0:2 (19.min) - SG Tanna/Unterkoskau
1:2 (29.min) - Christian V. per Elfmeter (Florian Metzner)
2:2 (36.min) - Florian Aschenbrenner
2:3 (83.min) - SG Tanna/Unterkoskau

Vermeidbare Heimniederlage nach dürftiger Leistung

Keinen guten Tag erwischte unsere 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Tanna. Das Fehlen solcher Stammkräfte wie Tobias Krüger, Kay Schönfelder, Raffael Beilschmidt und Christoph Hoferichter konnte nicht adäquat kompensiert werden. Der letzte Biss fehlte, zu viel Stückwerk und zu wenig Durchschlagskraft prägten die Partie. Obwohl der frühe 0:2-Rückstand bis zur Halbzeitpause egalisiert werden konnte, verlieh diese tolle Moral zu wenig Flügel für die zweite Hälfte. In dieser setzten die Gäste den späten Lucky Punch, um die knappe Führung und damit die drei Punkte etwas glücklich, aber nicht unverdient nach Hause zu bringen.  

Am kommenden Sonntag stehen sich zwei Reserveteams gegenüber, wenn unsere Deuxième Équipe die zweite Garde des VfB 09 Pößneck zum Punktekampf erwartet. (SVM/JH)

Und hier der Bericht aus Gästesicht (Quelle: Uwe Friedel):

Die Grün-Weißen entführten nicht unverdient den Dreier aus Moßbach, der aber am seidenen Faden hing. Die Heinisch-Elf übernahm nach einer Abtastphase zunächst die Spielkontrolle, war bissiger in den Zweikämpfen und hatte die besseren Ansätze. Wurde ein Golditz-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt, scheiterte nach einer Golditz-Ecke zunächst Fiebig per Kopf am Keeper, doch der gerade eingewechselte Eisenschmidt traf im Nachschuss zur Führung (16.), die wenig später aus dem Gewühl heraus Fiebig im Nachsetzen ausbaute (20.). Fiebig hatte nur drei Minuten später einen weiteren Treffer auf dem Fuß, traf aber in verheißungsvoller Position nur das Außennetz. Doch im Gefühl der klaren Führung und Spielkontrolle, war die SG in der Folge viel zu passiv, kam kaum noch in die Zweikämpfe, verlor immer mehr die Ordnung und ließ sich das Spiel aus der Hand nehmen. Moßbach wurde daraufhin stärker und kam nach einem Foulstrafstoß durch Vogel zum Anschluss und nach einer verunglückten Torwartabwehr durch Aschenbrenners Schuss aus halblinker Position ins leere Tor zum verdienten Ausgleich. Zum Glück aus Sicht der Gäste wusch die Wilfert-Elf gegen eine in dieser Phase verunsicherte Tannaer Elf nicht scharf nach, die stattdessen kurz vor dem Wechsel eine weitere Chance besaß. Doch der in halbrechter Position frei durchlaufende Fiebig übersah in der Mitte den besser postierten Nebenmann und suchte selbst den Abschluss, der nichts einbrachte.

Nach Wiederanpfiff fingen sich die Grün-Weißen wieder, die sich in der Folge mehr Spielanteile erarbeiten konnten. Verpasste der freistehende Woydt eine Fiebig-Flanke noch knapp (48.), so besaß Dietrich in der 55. Minute die große Chance zum 3:2. Doch Tannas Kapitän scheiterte mit einen an Golditz verwirkten Strafstoß an Keeper Schössow. Danach plätscherte die Partie ohne Höhepunkte dahin, als plötzlich die Moßbacher in der 78. Minute die Riesenchance zur Führung durch Aland besaßen, aber Keeper Degenkolb bewahrte seine Elf mit einer Glanztat vor einem Rückstand. Tannas Keeper war auch wenig später bei einem weiteren gefährlichen Abschluss von Vogel auf dem Posten. Stattdessen setzten die Tannaer in der 83. Minute den Bigpoint, als Woydt Golditz in Szene setzte und er Schössow im Moßbacher Tor keine Chance ließ. Danach warf die Wilfert-Elf alles nach vorn, die aber nicht mehr gefährlich zum Abschluss kam.

Moßbachs Trainer Michael Wilfert: „Es war ein Unentschieden-Spiel, der Glücklichere hat gewonnen.“ Tannas Trainer Frank Heinisch: „Es war ein erkämpfter Sieg, ein Sieg der Moral. Die schnelle Führung haben wir leichtfertig hergegeben. In der 2. Halbzeit haben wir es besser gemacht und im entscheidenden Moment das Tor geschossen.“


Quelle: Uwe Friedel (Bilder)

Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel