2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 17.ST

FSV Schleiz II   SV Moßbach II
FSV Schleiz II 6 : 1 SV Moßbach II
(3 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   17.ST   ::   02.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robby Wieduwilt

Gelb-Rote Karten

Falko Spindler (61.Minute)

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (30.min) - Sandro Plietzsch (Eigentor)
2:0 (36.min) - FSV Schleiz II
3:0 (37.min) - FSV Schleiz II
3:1 (42.min) - Robby Wieduwilt
4:1 (52.min) - FSV Schleiz II
5:1 (82.min) - FSV Schleiz II
6:1 (84.min) - FSV Schleiz II

Hohe Auswärtsniederlage mit Motivationseffekt

Mit zahlreicher Unterstützung aus dem Anschluss- und Ausschlusskader der 1. Mannschaft sowie von einigen wahrhaften Intelligenzbestien auf den Traversen, die lautstark "Tod und Hass dem SVM" skandierten, um wahnwitzig ihren Sportverein im Duell um drei billige Kreisligapunkte zu vertreten, untermauerten die Gastgeber ihren Pflichtanspruch auf den Aufstieg in die Kreisoberliga. Auf dem schneebedeckten, glitschigen und grenzwertigen Tannaer Kunstrasen war kein gewöhnliches Fußballspiel möglich, dennoch verdiente sich der griffigere Favorit den Sieg. Unsere Reserve hatte überhaupt keinen guten Tag erwischt und schwächte sich zudem selbst, u.a. durch die Ampelkarte von Falko Spindler und die Muskelverletzung von Robby Wieduwilt, der zuvor mit einem trockenen Freistoß in die Torwartecke auf den 1:3-Halbzeitstand stellte.

Unsere Wilfert-Elf wird dieses Spiel schnell und problemlos abhaken, kann sie auf die bisherige Saison doch absolut stolz sein, denn völlig unerwartet und ziemlich munter mischen unsere Jungs im oberen Tabellenbereich der hiesigen Kreisligastaffel mit. Am kommenden Sonntag (10.04.2022) steht in Neustadt (Orla) die nächste Auswärtsaufgabe an.

Die OTZ berichtete über das Spiel wie folgt:

Die sehr gut besetzten Schleizer siegten im Derby vor 100 Zuschauern verdient. Dennoch konnten zunächst die kompakt stehenden Moßbacher gegen die spielstarken Rennstädter gut dagegenhalten. Deren Führung fiel in der 30. Minute, als nach einem Freistoß der Moßbacher Plietzsch den Abwehrversuch per Kopf ins eigene Tor setzte. Der Treffer zeigte bei der Wilfert-Elf Wirkung gegen handlungsschnellere Schleizer. So bauten Weiß und Nukovic nur wenige Minuten später auf 3:0 aus. Hoffnung keimte beim SVM auf, als Wieduwilt per Freistoß (40.) verkürzen konnte. Kurz nach Wiederbeginn stellte für den FSV Nietsch den alten Abstand wieder her, zumal die Gäste ab der 61. Minute nach einer Ampelkarte in Unterzahl spielen mussten. Dies nutzten Jung und Eichelkraut zu weiteren Treffern. Dem Verletzten Schleizer Asmir Nukovic wird an dieser Stelle gute Besserung gewünscht. (Quelle: OTZ/Uwe Friedel)


Quelle: Bilder: Uwe Friedel

Fotos vom Spiel