Unser neues Ehrenmitglied: Gunther Sachs ­čÖĆ

Jens Herzog, 09.02.2021

Unser neues Ehrenmitglied: Gunther Sachs ­čÖĆ

Neben Gisela Kr├Âsel ist nun auch Gunther Sachs - als ebenso wahrer Prototyp der Golden-Ager-Generation - ein Ehrenmitglied unseres SVM. Stellvertretend f├╝r die Vereinsleitung ├╝bernahmen J├╝rgen Neupert und Jens Herzog heute die offizielle Ernennung und W├╝rdigung, anl├Ąsslich des Geburtstages des Geehrten, der sichtlich ger├╝hrt war.

Herzlichen Gl├╝ckwunsch, Sachser! Heute, am 09.02.2021, feiert der ewig quirlige, sonnengebr├Ąunte und cabriofahrende "Gentleman-Playboy" aus Mo├čbach seinen 77. Geburtstag. Hierzu gratulieren wir Dir, lieber Gunther, sehr herzlich und w├╝nschen Dir alles erdenklich Gute f├╝r das neue Lebensjahr, prim├Ąr mit bester Gesundheit und voller Lebensfreude, aber auch Deiner gewohnten Umtriebigkeit.

Und den Anlass m├Âchten wir nutzen, um unseren stets einsatzbereiten und tatkr├Ąftigen Gunther Sachs zum Ehrenmitglied des Sportverein Mo├čbach e.V. zu ernennen. Diese f├Ârmliche W├╝rdigung hat sich der r├╝stige Jubilar redlich verdient. Ist er doch seit vielen Jahren im verl├Ąsslichen Einsatz f├╝r den Sport, und dies in vielf├Ąltiger Form. Seit seinem 8. Lebensjahr (!) ist Gunther dem Sport verbunden und war sp├Ąter ma├čgeblich am Stadionbau in Tanna, das 1969 eingeweiht wurde, und dessen sportger├Ątschaftlicher Ausstattung beteiligt. Jahrelang widmete er seine Leidenschaft der Leichtathletik "in der Tann", war Kampfrichter und Turnierleiter und bildete bis zu 100 Kampfrichter aus. So konnten Spartakiaden, Meisterschaften, Kreisjugendspiele, Jugendvergleiche, Stundenl├Ąufe, Jugend trainiert f├╝r Olympia und diverse Sportfeste durchgef├╝hrt werden. Auch den bekannten Silvesterlauf in Tanna begr├╝ndete Gunther mit und sicherte diesen ab. Als Reiseleiter bei Jugendtourist erkundete er zu DDR-Zeiten mit Jugendlichen die damals stark begrenzte Welt und ├╝bernahm dort ebenfalls Verantwortung. Als Biathlonfan war Gunther nicht nur alle Jahre in Oberhof lautstark an der Piste, sondern skiert bei passender Gelegenheit auch selbst durch das Umland. Aber auch der Fasching tat es dem r├╝hrigen Urgestein an; erst in Tanna als aktives Mitglied des dortigen Karnevalvereins, sp├Ąter dann als Seniorenballett'ler in der hiesigen Hochburg an der Orla. Auch der Gruppe der Kegelfreunde geh├Ârte Gunther an und bereicherte diese mit seiner lebensfrohen und geselligen Ader.

Im Jahr 1983 kam der Geehrte der Liebe wegen nach Mo├čbach und auch hier wurde er sofort aktiv. So organisierte der "Sachs'ens Gunther" das Winkel- und Sportfest, agierte als legend├Ąrer Sprecher bei zahlreichen Fu├čballturnieren zum Sommerfest (das Mikro nahm er sogar auf die Toilette mit), brachte sich auch ├╝ber die Bewirtungs- und Arbeitsgruppe bei unserem SVM ein und packte ├╝berall dort an, wo etwas anlag; ob Malern, Streichen, Herrichten, Zeltstellen, Unkraut, Hecke, Pilze, Maulw├╝rfe, Laub oder Ungeziefer - Gunther fragte nicht nach, sondern sah die Arbeit und erledigte diese umgehend.

Das Sportlerheim ist sein zweites Zuhause. Die Frauensport- und Tanzgruppe freut sich ├╝ber seine h├╝ftbewegliche Unterst├╝tzung. Auch als privater G├Ânner ist sich Gunther nicht zu schade, selbstlos Unterst├╝tzung in monet├Ąrer Form zu leisten, sei es ein Festzelt, ein Laubsauger, ein Rasenm├Ąher, ein Ballpaket oder ├ähnliches - der SVM konnte sich in all den vielen Jahren immer auf die treuen Dienste des heute zurecht Gew├╝rdigten verlassen und hofft, dass es auch in den n├Ąchsten Jahren weiterhin so bleibt. Nicht zuletzt gibt Gunther mit seiner lieben Dagi an der Seite sogar gern seinen ├╝ppigen Obst- und Gem├╝segarten auf, um den Trainingsplatz zu erweitern und irgendwann das Gro├čprojekt Kunstrasen nicht nur anzugehen, sondern auch erfolgreich umzusetzen. "Das ist ein gro├čer Traum, der vielleicht doch noch zu meinen Lebzeiten Wirklichkeit wird", ├Ąu├čerte sich der 1944er-Jahrgang erst k├╝rzlich mit funkelnden Augen - wohlwissend, dass der Nebenplatz in seinem jetzigen Gr├Â├čen- und Qualit├Ątszustand eher einer Pferdekoppel gleicht und dem inhaltlichen Trainingsanspruch einer Kreisoberliga- oder Landesklassenmannschaft keineswegs gerecht wird.

"Ich mache es gerne und f├╝hle mich mit der Mo├čbacher Dorf- und Sportgemeinschaft stark verbunden", so die eigene Formulierung von Gunther ├╝ber sein tadelloses Engagement. Keine leeren Worth├╝lsen. Keine Eintagsfliege. Kein Strohfeuer. Sondern mit dem Herz erf├╝llte Tatsachen. Langfristig. Dauerhaft. Nachhaltig. Als wichtiger Teil unserer Kollektivkraft.

Zu ehren hei├čt zu danken und zu w├╝rdigen. Es wurde also h├Âchste Zeit, einen echten Freund und F├Ârderer des Sports und Gemeinschaftssinns angemessen zu loben. Und ein gro├čes DANKESCH├ľN auch in dieser ├Âffentlichen Form auszudr├╝cken, f├╝r die besonderen Verdienste zugunsten des MÔÜŻ´ŞĆ├čBACHER SPÔÜŻ´ŞĆRTS. Deswegen sagen wir heute: Chapeau & Danke f├╝r Alles, lieber Gunther Sachs! Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Ehrenmitgliedschaft in Deinem SVM!


Quelle:JH