Wir gratulieren Gisela Krösel - und allen Frauen! 💐😘

SV Moßbach - Immer am Ball!, 08.03.2021

Wir gratulieren Gisela Krösel - und allen Frauen! 💐😘

Heute, am 08.03.2021, wird der tradionelle Weltfrauentag gefeiert, um die Frauen dieser Welt fĂŒr ihr Tun und Wirken zu ehren. Passend dazu wurde Gisela Krösel, die Moßbacher Powerfrau schlechthin, zum dritten Mal in ihrem ehrenamtlichen Amt als Gemeindeoberhaupt bestĂ€tigt. Hierzu gratulieren wir unserer Gisi sehr herzlich und selbstverstĂ€ndlich freuen wir uns auf eine weitere sehr angenehme, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit der BĂŒrgermeisterin und dem Gemeinderat - fĂŒr Moßbach! Ferner ĂŒbersenden wir all unseren weiblichen Mitgliedern, Trainerinnen, Betreuerinnen, Helferinnen, Bewirtungs- und AusschankmĂ€dels, Spielerfreundinnen und Spielermamas, AnhĂ€ngerinnen und UnterstĂŒtzerinnen liebe GrĂŒĂŸe und ein dickes Dankeschön: Toll, dass es euch gibt! Ihr seid einfach unersetzlich!

Heute werden sie bejubelt, unsre Frauen ĂŒberall.

Sie sind meistens, sind wir ehrlich, unser bestes Pferd im Stall.

Sie bemĂŒhen sich tagtĂ€glich, standhaft und auch unbeirrt;

sind als Mutter, Frau und Freundin oftmals auch ein Seelenhirt.

Unentwegt sind sie fĂŒr uns das, konsequent und ohne Klag.

Darum MĂ€nner ehrt sie nicht nur heute am Weltfrauentag!

(Norbert van Tiggelen) 

schmetterlinge-wiese-frauentag-0033.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Zu der gestrigen BĂŒrgermeisterwahl teilen wir gern einen OTZ-Artikel von heute (Quelle: www.otz.de):

Die Stimmberechtigten waren am Sonntag in den beiden Gemeinden Moßbach und Geroda aufgerufen, ihre jeweiligen ehrenamtlichen BĂŒrgermeister zu wĂ€hlen. In beiden Kommunen traten Einzelbewerberinnen an. Gisela Krösel haben die Moßbacher zum dritten Mal als Gemeindeoberhaupt in ihrem Amt bestĂ€tigt, wĂ€hrend in Geroda erstmals Gabriele Klauß fĂŒr die kommenden sechs Jahre der Kommune vorstehen wird.

Die 77-JĂ€hrige Krösel wurde mit 93,56 Prozent der abgegebenen Stimmen in ihrem Amt bestĂ€tigt. Von 332 wahlberechtigten Frauen und MĂ€nnern in Moßbach gaben 233 ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 70,18 Prozent.

Die frĂŒhere Lehrerin will mit dem Gemeinderat in den kommenden sechs Jahren Bauwilligen mehr Möglichkeiten eröffnen, um der Nachfrage nach Wohnraum gerecht werden zu können. Es sei unter anderem geplant den kommunalen Kindergarten zu erweitern, die Straßenlöcher zu stopfen, das Vereinsleben zu erhalten und ganz allgemein in dieser schwierigen Zeit weiter zusammenzurĂŒcken, wie sie sagt. Das wiedergewĂ€hlte Gemeindeoberhaupt ergĂ€nzt: „Ich werde mich mit voller Kraft und Gesundheit fĂŒr die Gemeinde einsetzen, solange es geht.“

Sie ist seit 2009 als ehrenamtliche BĂŒrgermeisterin in Moßbach tĂ€tig.

https://www.otz.de/regionen/poessneck/einzelbewerber-erhalten-mehrheiten-in-mossbach-und-geroda-id231738497.html


Quelle:SVM / OTZ