SV Moßbach e.V.

Kein goldener Sonntag für den SVM: Nur 4 Punkte zuhause

Jens Herzog, 12.05.2019

Kein goldener Sonntag für den SVM: Nur 4 Punkte zuhause

Trotz seiner 40 Lebensjahre war Henry Nitschke erneut der agilste Akteur der Gastgeber. Hier drängt er sich energisch durch die gegnerischen Reihen (Bild: Mario Streit).

Ergebnisdienst vom Heimspielsonntag:

Wie das Wetter: Licht und Schatten, Sonne und Wolken in Moßbach

Unsere 2. Mannschaft landete im Vorspiel einen unerwarteten 7:2-Kantersieg gegen die fairen Gäste vom FSV 1999 Remptendorf, wobei bereits mit dem 3:0 zur Pause eine Vorentscheidung gefallen war. Das muntere Spielchen wurde von unserer Reserve klar beherrscht, die auch im Gefühl der sicheren Führung offensiv nicht locker ließ und richtig Lust auf Fußball und Tore hatte. Diese markierten Julian Biedermann, Felix Renner und Ralf Schüler mit ihrem jeweiligen Doppelpack sowie Raffael Beilschmidt. Glückwunsch, Männer!

Im Hauptspiel startete unsere 1. Mannschaft optimal in die Partie gegen Camburg, als Christopher Heyne bereits in der 2. Minute die Führung markierte. Danach verfielen die Platzherren jedoch in alte Muster, die am Ende für sehr viel Ernüchterung sorgten. Die beschriebene Fußballlust der 2. Mannschaft wurde schmerzlich vermisst. Die Mannen um Kapitän Denny Lukes blieben vieles schuldig und brachten somit einen griffigen, einsatzstarken Gegner wieder zurück in die Partie, der das Angebot einer schwerfälligen Körpersprache und  fehlerbehafteten Leistung dankend annahm und sich das Remis absolut verdiente. Einen tabellarischen Unterschied von 20 Punkten sah man auf dem Platz keineswegs und so wird es für den SVM auch äußerst schwer, die nächsten Gegner (Isserstedt und Post Jena) zu bespielen. Es wird höchste Zeit, aufzuwachen!

Henry Nitschke, unser Torschütze zum 2:1 und mit fast 40 Jahren der älteste Akteur auf dem Platz, ragte einstellungs- und leistungsmäßig aus einer schwachen Mannschaftsleistung heraus. Ihr könnt es besser, zeigt es ab dem nächsten Training und packt es gemeinsam an, mit purer Willenskraft und brutaler Leistungsbereitschaft - Just do it!

Unser Glückwunsch geht nach Camburg zum redlich verdienten Punkt.

Der SVM bedankt sich bei rund 80 Zuschauern auf dem Sportplatzgelände und wünscht einen schönen Sonntagabend sowie einen guten Start in die neue Woche.