SV Moßbach e.V.

Trainingsauftakt in Moßbach und anderswo

SV Moßbach - Immer am Ball!, 21.05.2020

Trainingsauftakt in Moßbach und anderswo

Lockerer Trainingsauftakt in Moßbach am gestrigen Mittwochabend. Über allem standen die strengen Richtlinien des Hygieneschutzkonzeptes, die es auch im Fußballsport zu beachten gilt. Was es mit der Post aus Erfurt auf sich hat, veröffentlichen wir demnächst (Foto: TK).

Gestern Abend war es soweit: Die 1. Mannschaft unseres SVM wurde "sportlich reanimiert", mit dem ersten stark eingeschränkten Gruppen- bzw. Kollektivtraining seit dem 14.03.2020. Das Trainingsangebot war auf freiwilliger Basis und unter Vollzug der strengen Vorgaben bezüglich Hygiene und Abstand. Der lockere Aufgalopp diente dem Anschwitzen und Reinkommen, im Vordergrund standen diverse Technik- und Passformen sowie auch Koordinationsübungen.

Zum Thema des Trainingsbeginns in unserer Landesklassenstaffel befragte FuPa.net die Trainer bzw. Verantwortlichen aller Teams; diesen Artikel teilen wir hier gern:

https://www.fupa.net/berichte/landesklasse-staffel-1-thueringen-so-planen-die-teams-der-lk-2656181.html

 

 

+++

So planen die Teams der LKL 1 die Rückkehr auf den Platz

Erste Vereine in Thüringen kehren unter Auflagen in den Trainingsbetrieb zurück. Wir haben uns einen Überblick über die Landesklasse Staffel 1 gemacht. Dabei haben wir die Übungsleiter der Vereine gefragt, wann sie einen Trainingsstart planen oder bereits vollzogen haben und ob ihr Verein ein Hygienekonzept ausgearbeitet hat. 

Die Stimmen der Trainer & Vereinsverantwortlichen

Marcus Röppischer (Trainer TSG Kaulsdorf): "Unsere Sportanalagen sind von der Gemeinde noch gesperrt. Somit ist es untersagt sie zu betreten. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Im Verein haben wir uns kurzgeschlossen, wie es weiter geht, wenn die Maßnahmen weiter gelockert werden. Es gibt aber noch keinen Plan, wann wir wieder ins Training einsteigen. Es ist sowieso schwer, wenn wir erst in 3,5 Monaten wieder spielen. Da weiß man nicht so richtig auf was man trainiert. Vielleicht legen wir auch nochmal eine Sommerpause ein und machen dann eine etwas längere Vorbereitungf. Ohne Wettkampf macht es keinen Sinn im Sommer durchzutrainieren. Es gibt viele Fragen und wenig Antworten. Wir werden sehen, was in den nächsten Wochen und Monaten passiert. 

Roger Fritzsch (Trainer FSV Schleiz): "Es war natürlich nach der langen Zeit sehr schön die Jungs mal wieder begrüßen zu dürfen. Die Auflagen lassen nicht soviel Spielraum. Von einem normalen Mannschaftstraining sind wir weit entfernt. Aber wir haben uns 75. Minuten lang ganz gut bewegt. Die Inhalte waren Ballgewöhnungsübungen, Torschuss nach mehreren Passfolgen um somit auch immer den Sicherheitsabstand zu wahren, Fußballtennis und ein lockerer Lauf zum Abschluss. Wir werden ab heute den Fokus darauf legen die Jungs wieder Stück für Stück in ihren gewohnten körperlichen Zustand zu bringen. Aber der Spaß steht dabei ganz klar im Vordergrund!"

Adi Volbert (Team-Manager SV BW Neustadt/Orla): "Derzeit ist der Stand, das erst ab 2. Juni bei uns das Training aufgenommen wird. Hygienekonzept ist erstellt! Und mal schauen, was uns die Politik noch so alles beschert dir die Zukunft."

René Grüttner (Trainer SV BW Neustadt/Orla): "Wir starten frühestens ab dem 2. Juni wieder mit dem Training. Nach meinem Kenntnisstand sind auch gerade noch die Plätze im Kreis gesperrt."

Heiko Becker (Trainer VfR Bad Lobenstein): "Wir sind in Bearbeitung eines Hygeneplans um im Juni wieder Training anbieten zu können..Wobei die Teilnahme natürlich freiwillig sein wird. Die Gesundheit steht weiterhin an erster Stelle."

Jens Herzog (SV Moßbach): "Wir haben Ende dieser Woche ein Hygieneschutzkonzept aufgestellt und fangen in der kommenden Woche mit einem Bewegungstraining an. Unter dem Motto „wenig ist besser als nichts“. Der Nachwuchs wird nach Pfingsten erst wieder starten. Leider fehlt im Training die Aussicht auf und damit die Motivation für Wettkämpfe."

Daniel Sander (Trainer SV Jena Zwätzen): "Bei uns findet aktuell kein Training statt.  Der Verein ist zwar gewillt ein Konzept zu erstellen und auch Trainingsbetrieb zu ermöglichen aber ob wir es umsetzen, steht auf einem anderen Blatt. Natürlich wollen wir uns aktuell alle wieder sehen und gemeinsam auf dem Feld zu stehen. Aber genau da liegt der entscheidende Punkt: gemeinsam!  Gerade beim SV Jena-Zwätzen dreht es sich nur um Freundschaften, Spaß und eine lebendige Gemeinschaft. Deshalb werden wir also erst einmal abwarten, was die Zukunft (Stichwort Kleingruppentraining) bringt. Ich denke, dass wir dann wieder aktiver werden, wenn das erlaubt sein sollte.  Wir planen also aktuell mit Mitte Juli/August. Aber tatsächlich kann ich keine genaue Aussagen treffen, da fehlen einfach noch Informationen und Gespräche mit dem Verein und der Mannschaft."

Daniel Bottner (Vorsitzender BSG Chemie Kahla): "Ein Konzept haben wir erarbeitet. Ab 25.5. beginnen unsere Junioren. Wir werden ab Juni wieder ein Trainingsbetrieb im Männerbereich anbieten. Da der allerdings aufgrund von Einhaltung der Hygienemaßnahmen weder sportlich noch qualitativ etwas bringt, wird das Training erstmal auf freiwilliger Basis basieren."

Stefan Staskewitsch (Co-Trainer Traktor Teichel): "Bei uns gab es bisher von offizieller Seite der Stadt noch keine Info - am Mittwoch tagt der Sportbeirat und da wird dann hoffentlich auch über Fußball gesprochen und etwas entschieden! Bis dahin werden wir nicht darüber nachdenken und haben auch noch keine Konzept erstellt... Nicht, dass die Hoffnungen und Mühen umsonst waren.Zudem eilt es ja aktuell nicht, da die Entscheidung, erst im September wieder zu starten, ja noch besteht..."

Tobias Simla (Spieler FSV GW Blankenhain): "Wir wollen am 09.06. wieder mit dem Training beginnen und das Konzept wollen wir bis Ende Mai fertigstellen."

Martin Lenssner (Trainer Motor Zeulenroda): "Der Verein steht mit der Stadt Zeulenroda in Verbindung und der Vorstand hat ein Hygienekonzept erarbeitet, das der Stadt vorliegt. Wir hoffen, dass wir schnellst möglichst grünes Licht erhalten und würden dann zunächst 1x pro Woche ein Training abhalten. Die richtige Vorbereitung wird dann in etwas Mitte Juli starten."

Martin Donath (Trainer 1. FC Greiz): "Wir haben ein Konzept erstellt, welches vom Amt genehmigt worden ist. Wir starten also am Freitag mit dem Training."

Steffen Richter (Trainer FSV GW Stadtroda): "Wir haben gemeinsam mit der Stadt ein Hygienekonzept erarbeitet, welches auch genehmigt wurde. Wir konnten ab Montag, den 18. Mai wieder den Trainingsbetrieb unter Auflagen aufnehmen."

Thomas Hurt (Trainer SV SCHOTT Jena II): "Es gibt bei uns noch kein Datum für den Trainingstart. Ein Hygienekonzept wurde erstellt."

+++


Quelle:SVM / www.fupa.net (siehe Link)