E-Junioren : Spielbericht Kreisliga, Staffel C, 3.ST (2019/2020)

SG Auma/Moßbach   SV 1990 Ebersdorf
SG Auma/Moßbach 9 : 0 SV 1990 Ebersdorf
(4 : 0)
E-Junioren   ::   Kreisliga, Staffel C   ::   3.ST   ::   15.09.2019 (10:00 Uhr)

Auch im 3. Punktspiel ungeschlagen

Bei strahlenden Sonnenschein begrüßten unsere Nachwuchsspieler am heutigen Sonntag auf unseren saftigen grünen Rasen in Moßbach die Kicker des SV 1990 Ebersdorf zum nächsten Punktspiel der Saison. Pünktlich um 10:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter Ron Pavel die Partie an und es ging los. Die SG SV Moßbach fand schnell nach dem Anstoß ins Spiel, so dass wir nach 2 Minuten bereits das erste Tor bejubeln konnten, Kevin traf aus dem 16-Meterraum die untere linke Ecke, den Ball hatte der Tormann aus Ebersdorf nicht kommen sehen. Unsere Mannschaft setzte sich immer mehr gegen die Ebersdorfer durch, so dass es diesen kaum gelang, den Ball aus der eigenen Hälfte zu bringen. Nach 9 Minuten erzielte dann Kevin sein 2. Tor im Spiel. Nun kamen aber auch die Ebersdorfer in Fahrt und hatten eine gute Chance, auf ein 2:1 zu verkürzen, aber wir haben ja auch einen starken Tormann, Jason verhinderte den gegnerischen Angriff durch eine gute Parade. Nach einigen guten Spielzügen sowohl auf unserer Seite als auch auf Seiten der Gastmannschaft, konnte Kevin den Ball aus dem Mittelfeld auf unsere rechte Sturmspitze Philipp spielen, der brachte den Ball mittig vor´s Tor, wo Eric schon wartete und den Ball erneut im gegnerischen Tor versenkte. Nach 18 Minuten stand es somit 3:0. Kurz vor dem Abpfiff zur Halbzeitpause gelang es Kevin dann für unsere Mannschaft ein weiteres Tor zu erzielen, so dass es zum Halbzeitpfiff 4:0 stand.

Nach der Halbzeitpause nahmen unsere Trainer dann ihren ersten Wechsel vor, so kam Dennis für Luca ins Spiel und konnte sein Können im Sturm nun beweisen. In der 28. Minute gelang es dann Eric unseren Vorsprung auf eine solide 5:0-Führung auszubauen. Aber auch die Ebersdorfer gaben nicht auf und so hatte auch Jason in der zweiten Halbzeit die ein oder andere Parade zu zeigen, aber die Gegner blieben weiterhin ohne Glück und trafen nicht in unser Tor. Aufgrund eines souveränen Zusammenspiels von Eric, der den Ball aus dem Mittelfeld auf Hannes lenkte und dieser die gegnerischen Spieler ausspielen konnte sowie den vor dem Tor allein freistehenden Dennis erkannte, konnte Dennis den Ball im gegnerischen Tor zum verdienten 6:0 verwandeln. Nun nahmen die Trainer eine weitere Wechselung in unserem Sturm vor, so verließ Etienne das Spielfeld und Lukas nahm seine Position ein. Aber auch unsere Abwehrspieler hatten in diesem Spiel die Chance ein Tor aus der Entfernung zu erzielen, Tim dein Versuch war spitze, nur leider litt nur unsere Bandenwerbung unter deinem sehr strafen Schuss. In der 35. Minute folgte dann der nächste Wechsel, so verließ Hannes nach einem starken Spiel das Spielfeld und machte im Mittelfeld Platz für Domenik. Und wieder war es der rechte Flügel der torgefährlich wurde, durch ein gutes Passspiel zwischen Eric und Kevin fast über die ganze Spielfeldbreite, konnte Kevin das runde Leder auf Philipp spielen, welcher den Ball zum 7:0 in der linken oberen Ecke versenkte. Und noch einmal wechselten unsere Trainer durch, Tim verließ die Abwehr und Robin durfte sich nun in dieser beweisen. In der 45. Minute konnte dann Dennis durch ein gutes Ausspielen der gegnerischen Abwehr ein weiteres Tor erzielen. Kurz vor Schluss kam es dann noch im Strafraum der Gegenseite zu einem Handspiel eines Kickers aus Ebersdorf, so dass der Schiedsrichter ganz zu Recht einen 9-Meter für unsere Moßbacher pfiff. In der 49. Minute versenkte dann Dennis den 9-Meter gekonnt im gegnerischen Tor, so dass es zum Abpfiff 9:0 stand.

Ihr habt wieder ein tolles Spiel abgeliefert Jungs, macht weiter so!

Euer Zusammenspiel wird immer besser, aber ruht euch nicht auf dem Erreichten aus, das Trainerteam aus Oettersdorf hat sich bereits heute zur ersten Sichtung des wohl schwersten Gegners in der Saison auf unseren Sportplatz begeben. Seid wachsam, nächste Woche kann sich das Blatt auch wenden.

Also bleibt weiter fleißig am Ball!


Quelle: Anja Frank