Neuzugang: Michael Kühn verstärkt unsere 1. Mannschaft!

SV Moßbach - Immer am Ball!, 13.07.2021

Neuzugang: Michael Kühn verstärkt unsere 1. Mannschaft!

Willkommen beim SVM! Aus Kaulsdorf nach Moßbach: Mit Micha Kühn kam vor einigen Wochen ein echter Typ nach Moßbach, der sich auf Anhieb Respekt und Beliebtheit in unserer Mannschaft holte, ohne jegliche Anpassungs- oder Akklimatisierungsprobleme zu haben. Der junge Familienvater zeigt stets klare Kante, ist immer positiv eingestellt und pusht zudem kräftig die Stimmung, auf und neben dem Platz. Frühere Begegnungen mit Moßbach gab es für den Mechatroniker bereits zum Beispiel in den meist umkämpften Derbyspielen mit Ranis. Durch den Rückzug der TSG Kaulsdorf in die Kreisoberliga öffnete sich eine Chance, die den mannschaftsintern zum "Mitch" getauften, sehr kampf- und einsatzfreudigen Defensivrecke nun zu uns wechseln ließ.

Auch der 31-jährige Krölpaer, der für sein Hobby einen hohen Aufwand betreibt, stellte sich für seine Vorstellung einigen Fragen, die er uns gern beantwortete. 

Servus Micha, herzlich willkommen in Moßbach, wie kam dein doch etwas überraschender Wechsel aus Kaulsdorf nach Moßbach zustande?

"Erst einmal freue ich mich riesig, dass alles so reibungslos geklappt hat und ich hier sein darf. In erster Linie ist es meine sportliche Zukunft, welche ich noch drei bis vier Jahre mindestens in der Landesklasse sehe, zum anderen waren die Bemühungen um mich dann doch sehr groß, was mich persönlich sehr stolz gemacht hat."

Wie waren die Reaktionen deiner Sportkumpels in Kaulsdorf?

"Ich pflege immer noch ein sehr gutes Verhältnis nach Kaulsdorf (was mir auch äußerst wichtig war bzw. ist), aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass es die Jungs mit Verständnis aufgenommen haben."

Wie lang hast du für die TSG gespielt und welche Stationen hattest du zuvor?

"Das kann man doch heutzutage alles im Internet nachlesen 😄 ... Spaß, sechs Jahre habe ich bei Kaulsdorf gespielt, bin mit der Truppe in die Landesklasse aufgestiegen und hatte eine mega geile Zeit da. Davor war ich für einige Jahre beim TSV 1860 Ranis. Meine Jugend habe ich bei Krölpa, Pößneck und Saalfeld genossen."

Positionsspezifisch siehst du dich am ehesten wie aufgestellt?

"Das hat doch der Trainer bereits für mich entschieden 😉. Davor war es, aufgrund meiner Sympathie zum  Sprinten, die Position des Außenverteidigers."

Welche Stärken bringst du ein?

"Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung zum positiven Gefüge der Mannschaft beitragen kann und den jungen Spielern noch etwas unter die Arme greifen darf, um den Anschluss an den Männerbereich zu bekommen. Außerdem bin ich immer für einen Spaß zu haben, scheue mich aber auch nicht, einmal auf den Tisch zu hauen."

Deine Aufnahme in der Mannschaft war sehr positiv, oder?

"Ich muss ehrlicherweise zugeben, die Jungs haben es mir sehr einfach gemacht, mich in die Mannschaft zu integrieren. Ein paar der Kerle kenne ich ja bereits oder habe mir schon das ein oder andere packende Duell mit ihnen geliefert (wie mit Molli)."

Wie lautet dein Saisonziel mit dem SVM?

Ich bin der Meinung, nach so einer langen Pause sollte man erst einmal zusehen, dass man wieder ordentlich Fußball spielt und nächstes Jahr sprechen wir dann einmal den Aufstieg an 😂."

Deine Freundin bzw. Familie toleriert den hohen Aufwand, den du für deinen Sport und deine Kumpels betreibst, außerordentlich großzügig, oder?

"Ohne die Zustimmung meiner Freundin hätte ich diesen Schritt definitiv nicht gemacht. Es ist sicherlich nicht einfach für sie, wenn ich in der Woche dreimal zum Training und jedes Mal eine Stunde auf der Straße bin und am Wochenende Spiele habe. Allerdings unterstützt sie mich in jeder Hinsicht, sei es die Versorgung vor dem Sport oder das ich gut gekleidet zum Spiel erscheine. Das gibt mir ein phantastisches Gefühl, mit ihr an meiner Seite."

Der SVM kann sich auf dich freuen, weil?

"Das werden die Fans und Spieler schon noch früh genug selbst erfahren 😆."

Na dann, vielen Dank für deine Zusage. Wir freuen uns auf dich und deinen Einsatz für uns, viel Spaß und Erfolg!

"Vielen Dank, auch für euer Vertrauen!"


Quelle:Text: Verein / Bilder: Mario Streit