SV Moßbach e.V.

2. Mannschaft: JULE BIEDERMANN ist der "Spieler der Saison"

SV Moßbach - Immer am Ball!, 20.06.2019

2. Mannschaft: JULE BIEDERMANN ist der "Spieler der Saison"

Zur Saisonabschlussfeier am vergangenen Samstag gewählt und geehrt: Julian Biedermann (mittig), hier mit Jens Herzog (links) und Denny Lukes sowie dem Pokal zum "Spieler der Saison" unserer 2. Mannschaft (Foto: Mario Streit).

Eine starke Saison unserer Zweiten endete auf Platz 5 in der Kreisliga - Julian Biedermann ragte aus einem homogenen Kollektiv heraus

Unsere Reserve mischte in der Saison 2018/2019 tatkräftig im vorderen Feld der Kreisligastaffel B mit und spielte ihre beste Saison seit dem Aufstieg. Mit 46 Punkten aus 26 Spielen und einem Torverhältnis von 61:44 kamen die Schützlinge von Michael Wilfert am Ende auf einem überdurchschnittlichen 5. Tabellenplatz ein - knapp hinter Orlatal (50 Punkte) und Tanna (49 Punkte). 13 Siegen standen 7 Remis und 6 Niederlagen gegenüber. Überraschend ist, dass solche etablierten Mannschaften wie Schleiz II (8 Punkte Vorsprung), Oppurg (9 Punkte), Triptis (14 Punkte), Oettersdorf (16 Punkte) und Neustadt II (19 Punkte) größtenteils klar distanziert werden konnten und eine Abstiegsgefahr während keiner Saisonphase bestand. Nicht zu vergessen ist auch der Pokalwettbewerb, in dem die Wilfert-Elf drei Runden überstand und erst im Achtelfinale gegen Kickers Maua (2:4 n.V.) die Segel streichen musste. Stark! 

Jens Herzog, unser sportlicher Leiter, äußerte sich dazu wie folgt: "Für Moßbach ist es bereits ein Erfolg, überhaupt eine eigenständige 2. Mannschaft im Spielbetrieb zu haben - ohne SG-Partner. Umso größer ist der Erfolg zu bewerten, wenn man das mannschaftliche und sportliche Innenleben unserer Reserve sieht, das sich wiederum positiv auf dem Platz und in der Tabelle niederschlägt. Darauf sind wir als Verein stolz. Die Zusammenarbeit mit Michael Wilfert, dessen Handschrift im Trend unverkennbar ist, und seinen Jungs klappt prima und wir ergänzen uns richtig gut. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihre Einsatz- und Leistungsbereitschaft, aber auch bei der Ehefrau von Milli, die ihm ganz viel Rückendeckung und Freiheiten für den Fußball gibt."

Der Teamchef Michael Wilfert selbst, der auch ab und an mal die Fußballschuhe schnürte, zog folgendes Saisonfazit: "Es war eine gute Saison, in der wir es geschafft haben, uns im Vergleich zu den Vorjahren weiter zu verbessern. Mit einem besseren Start zur Hin- und Rückrunde hin wäre vielleicht auch Platz 3 möglich gewesen, aber ich bin stolz auf die Mannschaft, die sich weiterentwickeln will und immer an einem Strang zieht. Danke an meine Jungs und meinen Co-Trainer Marcel Wachter sowie unseren Betreuer Stephan Weiser."

Gern geben wir dem am Samstag zum "Spieler der Saison 2018/2019" in der 2. Mannschaft gewählten Julian Biedermann, der mit 21 Punktspieltoren knapp hinter dem Gräfenwarther Nick Wachter (24 Tore) auf Rang 2 in der Kreisligastaffel einkam und insgesamt 25 Saisontore erzielte, das ausführliche Wort mit folgendem persönlichem Interview:

Hallo Julian, Glückwunsch an dich, mannschaftlich und persönlich. Was sagst du dazu?

"Vielen Dank. Zunächst geht ein großes Lob an unseren Trainer Michael Wilfert, der seit einigen Jahren großes Vertrauen in mich steckt, vor allem in meiner Anfangszeit in Moßbach und auch jetzt, in der ich nicht trainieren kann. Es ist sein großer Verdienst, dass wir und ich da stehen, wo wir jetzt sind und ich freue mich, ihm sein Vertrauen zurückzugeben. Ich fühle mich in Moßbach sehr wohl."

Du hast auch ein paar Einsätze in der 1. Mannschaft gehabt und sogar ein Tor erzielt?

"Ja, ein riesiges Dankeschön gilt auch dem Verein um Jens Herzog, weil er mich von der Vereinsseite her so gut unterstützt und mir ebenso viel Vertrauen gibt und mich aufbaut, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Vielleicht sehen wir uns in ein paar Jahren ja regelmäßig zum Training und Spiel, mein Ziel ist es auf jeden Fall. Das Tor gelang mir im Heimspiel gegen Zöllnitz, als ich wenige Minuten nach meiner Einwechslung zum 3:1 traf. Trainerhändchen und Spielerglück würde ich sagen (grinst)."

Wie beschreibst du rückblickend den Saisonverlauf?

"Wir sind schwer reingekommen und mussten uns erst über die Spiele sammeln. Später kamen wir besser in die Partien, was auch mit dem Rückhalt von André Wolfram zu tun hat, der uns eine große Sicherheit gibt. Auch Florian Borde und Robby Wieduwilt machten ihre Sache richtig gut. In der ersten Halbserie haben wir nur zweimal verloren, aber zu oft remis gespielt. In die Rückrunde kamen wir nur schleppend, aber wir wurden über die Spielpraxis besser und hatten in den Derbywochen einen starken Lauf. Da waren wir richtig in Fahrt."

Auch du als Knipser, oder?

"Klar, ich konnte mit einigen Toren glänzen. Aber ich möchte betonen, dass ich nicht allein die Tore schieße, sondern wir alle zusammen. Denn was nutzt dir ein Torjäger ohne eine starke Abwehr oder ein starkes Mittelfeld, u.a. mit Toni Fruth und Lucas Spindler. Auch mein Sturmpartner Raffael Beilschmidt wirkte emsig für das Team, denn Spiele gewinnt man nur als Mannschaft. Und das ist unsere große Stärke. Ein sehr zuverlässiger Benjamin Hopfe ist genauso wichtig wie Kenny Böswetter oder ich. Wir sind alles nur kleine Puzzleteile für das Große und Ganze. Wenn ich meine Topchancen besser genutzt hätte, wäre ich vielleicht mit 10 Toren mehr aus der Saison gegangen."

Du bist bescheiden, aber auch ehrgeizig, richtig?

"Ja, das stimmt. Wenn wir nun endlich ohne die typische Findungsphase in die neue Saison starten und an unsere Leistungen anknüpfen, ist es mein Ziel, mehr Tore zu schießen als in dieser Spielzeit und mich selbst zu toppen. Dies geht natürlich nur mit der Mannschaft zusammen. Ein noch höheres Ziel ist für mich, mit einer konstanten Mannschaftsleistung am Saisonende noch mehr als Platz 5 zu erreichen. Deshalb versuche ich jetzt auch, unter der Woche hier in Sachsen zu trainieren. Jens kümmert sich gerade um regionale Trainingsmöglichkeiten für mich."

Vielen Dank & Alles Gute, Jule. Wir wünschen Dir und Deinen Jungs eine angenehme und erholsame Sommerpause und freuen uns auf Deine Zusage für die neue Saison. Blein dran & Mach weiter so!