1.Mannschaft : Spielbericht Bezirksliga, 9.ST (2007/2008)

SV 1910 Kahla   SV Moßbach
SV 1910 Kahla 1 : 1 SV Moßbach
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Bezirksliga   ::   9.ST   ::   20.10.2007 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Schaub

Assists

Julian Zölsmann

Zuschauer

105

Torfolge

0:1 (60.min) - David Schaub (Julian Zölsmann)
1:1 (65.min) - SV 1910 Kahla

Glücklicher Punktgewinn

Moßbach erkämpft sich in Kahla ein 1:1

Mühsam, so wie das Eichhörnchen holen sich die Moßbacher die Punkte. Wieder ist es einer mehr auf der Habenseite, so dass nach neun Spielen nun neun Zähler zu Buche stehen. Wie bereits in der Vorwoche gegen Schleiz war es aufgrund der besseren Chancen für die Kahlaer am Ende ein etwas glücklicher Punktgewinn.
Beide Mannschaften begannen das Spiel abwartend. Bewegung fand zunächst nur zwischen den Strafräumen statt. Nach vorn gab es wenige zwingende Aktionen. Kurios dann der erste Höhepunkt, als ein Kahlaer Abwehrspieler nach einer Priedemann-Ecke aufs eigene Tor köpfte und seinen Torwart zu einer Glanzparade zwang (23.). Fünf Minuten später dann ein sehenswerter Distanzschuß von Borde, den Keilwerth im Kahlaer Tor aus der linken unteren Ecke fischte. Einen Freistoß von Broßmann aus 25 Metern lenkte der Keeper erneut mit einer großen Parade über die Querlatte. Auch Zölsmann musste bei zwei Fernschüssen der Gastgeber sein ganzes Können aufbieten (36. u. 44.). Auf Moßbacher Seite gab es in der ersten Halbzeit leider nur wenige gute Spielzüge zu sehen, es wurden zu viele und ungenaue lange Bälle gespielt.
Auch in der zweiten Hälfte waren es zunächst Standards, von denen Torgefahr ausging. So in der 49. Minute, als ein halbhoher Eckball der Kahlaer an Freund und Feind vorbei durch den Torraum segelte. Gleiches passierte fünf Minuten später auf der Gegenseite, nur hier kam der Ball direkt zu dem an der Strafraumgrenze postierten Julian Zölsmann, dessen anschließende Flanke auf dem Kopf von Schaub und von diesem aus direkt links unten im Kahlaer Tor landete. Es hieß 1:0 für Moßbach. Und hätte wenig später Pfeifer den Ball besser unter Kontrolle gehabt, als er frei auf den Torwart zulief, sich das Leder aber zu weit vorlegte, wäre wohl eine Vorentscheidung gefallen (62.). Doch es kam anders. Kahla, nach dem schlechten Saisonbeginn mit dem Rücken zur Wand, wurde stärker, bestimmte zunehmend das Spiel. Nach einer Ecke der Gastgeber prallte der von Zölsmann abgewehrte Ball von einem Kahlaer Spieler in Richtung Tor ab und konnte hier von Streit gerade noch von der Linie geschlagen werden (65.). Zwei Minuten später dann doch der Ausgleich zum 1:1. Unhaltbar landete ein aus 20 Metern von Lustig mit Effet getretener Ball im rechten langen Toreck. Die Kahlaer wollten nun unbedingt den Sieg und wurden von Betreuern und den teils unsachlichen Zuschauern lautstark nach vorn gepeitscht. Unnötigerweise entstand so auf dem Feld eine sehr hitzige Atmosphäre, die auch der Schiedsrichter nicht zu entschärfen vermochte. Nach einer Flanke der Kahlaer vor das Tor konnte Huber den Ball gerade noch so vor dem einschussbereiten Reute wegspitzeln (78.). Gleich in der nächsten Situation verfehlte Winkler mit einem Schuß aus 8 Metern das Tor nur knapp (79.). Nachdem ein Freistoß der Kahlaer knapp am Dreiangel vorbeizischte (85.) waren Zölsmann nach einem Schuß von Lustig (88.) und Dorn, der einen Pfostenabpraller noch von der Linie schlug (89.) zur Stelle. Unrühmlicher Höhepunkt des ruppigen Kahlaer Spieles war die rote Karte für Schmidt, der Huber mit dem Ellenbogen zu Boden streckte. Bereits fünf Minuten vorher musste Broßmann nach einem groben Foul der Gastgeber verletzt vom Platz geführt werden.

M. Streit

Aufstellung Moßbach: M. Zölsmann, Dorn, Streit, Huber, Broßmann (84. Gubco), J. Zölsmann (65. Schlegel), Schaub (80. Schöne), Priedemann, Makrlik, Pfeifer, Borde
Zuschauer: 105


Quelle: mario Streit