1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 28.ST (2009/2010)

SV Grün-Weiß Triptis   SV Moßbach
SV Grün-Weiß Triptis 2 : 2 SV Moßbach
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   28.ST   ::   16.05.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Markus Broßmann, Marco Pfeifer

Assists

Denny Lukes, Jan Zeitler

Zuschauer

170

Torfolge

0:1 (58.min) - SV Grün-Weiß Triptis
1:1 (60.min) - Markus Broßmann (Denny Lukes)
2:1 (77.min) - SV Grün-Weiß Triptis
2:2 (87.min) - Marco Pfeifer (Jan Zeitler)

Kein Sieger im Derby Triptis gegen Moßbach

Das Derby in Triptis stand unter ganz besonderen Vorzeichen. Während die Triptiser jeden Punkt gegen den Abstieg aus der Bezirksliga brauchen, ging es den Moßbachern um weitere Punkte, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.
Trainer Dorn konnte bis auf den gesperrten R. Bach auf den gesamten Kader zurückgreifen, mußte sich aber selbst als Reservetormann aufstellen, da B. Hofmann verletzt ist.
Das Spiel stand unter der Leitung des Altenburger Schiedsrichters V. Liebing, der von Anfang an versuchte jedes Foul zu ahnden, um die Hektik aus dem Spiel zu nehmen.
Die ersten Minuten gehörten den Gästen und Triptis kam nur schwer in Tritt. Die Stürmer der Gäste Borde, Pfeifer und Zeitler zeigten sich recht drangvoll und so wurde die Triptiser Abwehr von Beginn an voll beschäftigt. In der 10 min der erste herrliche Angriff der Gäste über rechts, wobei sich P. Larose gekonnt rechts durchspielte und seine genaue Eingabe verwandelte M. Pfeifer zum 1 : 0 . Leider sah der Linienrichter hier eine sehr zweifelhafte Abseitsstellung und der Treffer wurde nicht gegeben. In dieser Phase hatte man das Gefühl, dass die Moßbacher das Spiel im Griff hatten und erst in der 15 min setzte M. Beyer den ersten Schuß übers Moßbacher Gehäuse. Triptis versuchte es immer wieder mit langen Bällen aus der Abwehr die aber noch keine Gefahr brachten. In der 18 min wurde Jan Zeitler geschickt im rechten Mittelfeld freigespielt und konnte in den Strafraum eindringen, aber auch sein Schuß geht am Tor vorbei. Triptis stand in der ersten Halbzeit recht tief und versuchte so die Angriffe der Moßbacher zu blocken. Vielleicht die beste Chance der ersten Halbzeit in der 26 min, als ein Freistoß von B. Borde nur haarscharf am Tor vorbeigeht. So wurden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt. Eigentlich begann diese zweite Hälfte wie die erste Halbzeit und die Moßbacher hatten die ersten Chancen.
In der 50 min zeiht Jan Zeitler ab und schießt wieder übers Tor und nur 3 min später wird B. Borde am rechten Strafraum freigespielt, zieht ab, aber sein Schuß geht ganz knapp am lagen Posten vorbei. Triptis versucht es jetzt immer wieder mit schnellen Durchbrüchen über die linke oder rechte Außenbahn wobei die Moßbacher Abwehr noch auf der Hut ist.
In der 58 min fällt die verdiente Moßbacher Führung, als sich M. Broßmann ( der vielleicht beste Moßbacher an diesem Tag ) kraftvoll und energisch auf der linken Seite durchspielt den Ball nach einem Doppelpass im Strafraum zurückerhält und zur
1:0 einschießt. Leider hat die Mannschaft sich dann einen Bärendienst erwiesen, denn bereits in der nächste Szene fällt aus dem Nichts der 1:1 Ausgleich. Ein langer Ball aus der Triptiser Abwehr wird im Strafraum von der Moßbacher Abwehr klar kontrolliert, aber nicht nach vorn gespielt, sondern in der Abwehr quer. Dabei unterläuft H. Schlegen ein Stockfehler, der Ball gelangt zu M. Eitner, der sofort den in Mittelstürmerposition völlig freistehenden A. Tittel bedient und der braucht eigentlich nur noch einschieben. Damit hat man die Triptiser wieder selbst aufgebaut und diese versuchten jetzt immer wieder über die schnellen Außen die Moßbacher Abwehr aufzureißen. Aber echte Chance gab es ganz wenige. Bei Schußchancen von Zeitler und Lukes war das Triptiser Tor in größerer Gefahr. Aber im Fußball entscheiden Tore und die hat der SV Moßbach versäumt zu schießen. So kam es wie es kommen mußte . In der 77. Minute wurde die linke Abwehrseite nicht konsequent abgesichert und die Hereingabe fand den Weg durch Freund und Feind zum eingewechselten und völlig frei stehenden I. Wunderlich der nur den Fuß hinhalten bruachte und es stand 2:1.
Betretene Gesichter bei den Moßbachern, die aber Moral bewiesen und das Spiel nicht verlieren wollten . Die Gäste wurden dann auch in der 87. Minute belohnt. Ein Anspiel an den Strafraum nimmt Jan Zeitler ganz geschickt mit in den 16-Meterraum, setzt sich gegen zwei Abwehrspieler durch und kann noch im Fallen auf M. Pfeifer passen, der zum 2:2 vollendet. Dem Spielverlauf nach sicher ein gerechtes Ergebnis, wobei die größeren Spielanteile auf Moßbacher Seite lagen .
Eine Anmerkung sei mir noch erlaubt. Ich habe es als Funktionär des SV Moßbach nicht verstanden, dass die Verantwortlichen des SV Grün-Weiss Triptis diesem sogenannten Fanclub nicht untersagt haben, die Gäste aus Moßbach permanent zu beleidigen. Diese Lieder von " Schweine SV Moßbach " und " Scheiß SV Moßbach " hören wir bei unseren Heimspielen nicht von unseren Fans gegenüber den Gästemannschaften. Und dann werden wir auch noch immer als die Dummen vom Dorf hingestellt!!!!!
D. Schott

Statistik:

Aufstellung Moßbach:
T. Müller, D. Schaub, M. Broßmann, H. Schlegel, D. Lukes, M. Köhler,
K. Priedemann, P. Larose, J. Zeitler, B. Borde, M. Pfeifer, eingewechs. F. Rocktäschel

Aufstellung Triptis:
T. Schauerhammer, K. Sieler, A. Frick, Y. Achtner, T. Franz, D. Weiß, A. Nestvogel,
A. Tittel, M. Hoffmann, M. Eitner, M. Beyer, eingewechs. D. Müller , I. Wunderlich

Schiedsrichter: V. Liebing

Zuschauer: 170

Torfolge:
0:1 Broßmann (58.)
1:1 Tittel (60.)
2:1 Wunderlich (77.)
2:2 Pfeifer (87.)


Quelle: Dietmar Schott