1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 24.ST (2010/2011)

SV Moßbach   TSV 1898 Oppurg
SV Moßbach 3 : 0 TSV 1898 Oppurg
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   24.ST   ::   23.04.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jan Zeitler, Andy Frick, Burkhard Borde

Assists

Denny Lukes

Gelbe Karten

Andy Frick, Burkhard Borde

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (42.min) - Andy Frick (Denny Lukes)
2:0 (69.min) - Jan Zeitler
3:0 (79.min) - Burkhard Borde

Revanche gelungen

Der SV Moßbach macht mit einem 3:0 (1:0) Sieg über den TSV 1898 Oppurg die Hinspielniederlage vergessen


Mit dem deutlichen 3:0 – Sieg über Oppurg versöhnte die Dorn-Elf für die gegen Jena-Zwätzen und Tanna gezeigten dürftigen Leistungen ohne eigenen Torerfolg. Dabei sah es vor dem Spiel alles andere als rosig aus. Neben den gesperrten Priedemann und Köhler meldeten sich auch noch Larose und Barsegjan verletzt beim Trainer ab. Der holte sich Routinier Schlegel und USA-Rückkehrer Streit zurück ins Team.

Beide Teams brauchten einigen Anlauf, um ins Spiel zu finden. Fehlabspiele prägten die Anfangsminuten. An der Körpersprache der Moßbacher war der Wille jedoch unübersehbar, den Platz als Sieger zu verlassen. Nach beiderseits vergeblichen Schußversuchen, sorgten die Gäste für das erste Ausrufezeichen. Torjäger Bockner schraubte sich nach einem Freistoß am Höchsten und köpfte das Leder an den Pfosten (32.). Dann brach Schütze durch den Abwehrriegel, doch der herauslaufende Zölsmann bewahrte seine Elf vor dem Rückstand (36.). Die Gastgeber, bis dahin zwar feldüberlegen, zogen jetzt endlich in der Offensive an. Lukes flankte in den Strafraum der Gäste. Und während diese verfehlten, fackelte Frick nicht, donnerte das Leder aus der Luft ins Tordreieck zum 1:0 (42.). Beim nächsten Angriff fehlten nur Milimeter, denn Zeitlers Schuß von der Strafraumgrenze klatschte an den Pfosten (43.). Der Ball prallte quer zu Frick, der ihn aber freistehend neben das Tor jagte.

Die insgesamt enttäuschenden Oppurger übernahmen zu Beginn der zweiten Hälfte die Initiative. Das spielte den schnell konternden Gastgebern in die Karten. Bordes scharfe Hereingabe verfehlte Tittel, dafür traf Frick, doch aus zwei Metern nur den Torhüter, der ließ prallen, zu Pfeifer und auch der schoß aus Nahdistanz nur in die Wolken (63.). Schnörkelloser machte es Zeitler, der sich auf der linken Seite durchsetzte und aus spitzem Winkel zum 2:0 verwandelte (69.). Andy Frick hätte sich an diesem Tag berühmt schießen können, doch nach schöner Vorarbeit von Pfeifer, scheiterte er freistehend am gut reagierenden Hölzer im Gästetor (73.). Und während die Gäste einen Abpraller von Zölsmann nicht verwerten konnten (75.), sorgte Borde mit einem unwiderstehlichen Sololauf für die Entscheidung. Über links versetzte er auch noch den Keeper und versenkte das Leder aus spitzem Winkel zum 3:0 (79.).


Statistik:

Aufstellung Moßbach: Zölsmann, Broßmann, Schaub, Frick (GK, 77. Schöne), Streit, Tittel, Schlegel, Lukes, Zeitler, Pfeifer, Borde (GK)

Aufstellung Oppurg: Hölzer, Halbig (GK), Sykora, Weithase (60. Böttcher), Bockner, Conrad (GK), Müller, Achtner, Schütze, Rabold (GK), Suffa (GK, 66. Bermig)

Schiedsrichter: Andreas Liebig, Jena

Zuschauer: 65

Torfolge:
1:0 Frick (42.)
2:0 Zeitler (69.)
3:0 Borde (79.)


Quelle: Mario Streit