1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 11.ST (2011/2012)

SV Moßbach   FSV Orlatal
SV Moßbach 5 : 1 FSV Orlatal
(3 : 1)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   11.ST   ::   30.10.2011 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Jan Zeitler, David Schaub, Denny Lukes, Burkhard Borde

Assists

3x Martin Querengässer, Jens Herzog, Denny Lukes

Zuschauer

130

Torfolge

1:0 (02.min) - Denny Lukes (Martin Querengässer)
2:0 (04.min) - David Schaub (Martin Querengässer)
3:0 (08.min) - Jan Zeitler (Jens Herzog)
3:1 (34.min) - FSV Orlatal
4:1 (59.min) - Jan Zeitler (Martin Querengässer)
5:1 (90.min) - Burkhard Borde (Denny Lukes)

Im Eiltempo zum Sieg

Moßbach bereits nach acht Minuten mit 3:0-Führung auf der Siegerstraße

Hatte man noch im vergangenen Jahr gegen die Orlataler große Probleme, so wurde das Spiel diesmal zu einer klaren Angelegenheit für die Dorn-Elf. Grund dafür war vor allem die Offensivstärke. Bis auf den Langzeitverletzten Pfeifer war diesmal alles an Deck, was im gegnerischen Strafraum für Unruhe sorgen kann. Moßbach schaltete sofort mit dem Anstoß auf Offensive. Und bereits nach dem ersten Angriff lag der Ball im Netz. Der engagiert spielende Querengässer flankte in den Strafraum, wo Lukes an Keeper Bermig vorbei das 1:0 erzielte (2.). Weiter am Drücker gab es Eckball von links. Querengässer flankte und Außenverteidiger Schaub köpfte: 2:0 (4.). Dann das erste Zeichen der Gäste, doch Lemmrich verfehlte am langen Pfosten (6.). Ein langer Herzog-Freistoß in den Strafraum brachte das 3:0. Zeitler war mit dem Kopf vor Bermig zur Stelle und beförderte das Leder über die Linie (8.). Fast noch das 4:0 durch Zeitler, doch aus Nahdistanz scheiterte er an Berbigs Reaktion (15.). Die Dorn-Elf nahm jetzt einen Gang raus, was auch die im Mittefeld gefällig mitspielenden Gäste vor das Zölsmann-Tor brachte. Verfehlte Baderschneider mit dem Kopf noch knapp (19.), so lag der Ball nach einem Schuß von Polster, der im Zentrum völlig frei abziehen konnte, im Tor der Moßbacher (34.). Mit einem Knaller an die Latte hätte Plietzsch zuvor aber bereits erneut erhöhen können (31.).

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte mußte das Aluminium den Gästen helfen. Bei Querengässers Schuß aus 10 Metern war am Querbalken Schluß (52.), ebenso bei einem Lukes-Freistoß, der auf der Latte landete (58.). Mit seinem zweiten Treffer nach schöner Querengässer-Vorarbeit sorgte Jan Zeitler schließlich für die Vorentscheidung (59.). Die Gäste ließen die Köpfe dennoch nicht hängen, mühten sich um den Anschluß, offenbarten aber diesmal in der Offensive einige Schwächen. Nur einmal noch mußte Zölsmann richtig eingreifen, als Polster schön freigespielt, jedoch an Moßbachs Keeper scheiterte (68.). Den Schlußpunkt der Partie setzte der eingewechselte Borde, der sich das Leder an der Mittellinie holte, es über die Stationen Querengässer und Lukes wieder erhielt und zum 5:1-Endstand einnetzte (90.)



Statistik:

Aufstellung Moßbach:

Zölsmann, Herzog, Broßmann, Frick (85. Huber), Barsegjan, Schaub, Streit, Querengässer, Plietzsch (85. Rübmann), Lukes, Zeitler (74. Borde)

Aufstellung Orlatal:

Bermig, Hoffmann (67. Stengel), Jahn, Sopjani, Bederschneider (46. Vitik), Polster, Seifarth, Oechsner, Schlögel, Lemmrich (46. Holland), Langer

Schiedsrichter: Torsten Kursawe (Serba)

Zuschauer: 130

Tore:

1:0 Lukes (2.)

2:0 Schaub (4.)

3:0 Zeitler (8.)

3:1 Polster (34.)

4:1 Zeitler (59.)

5:1 Borde (90.)


Quelle: Mario Streit