1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 12.ST (2011/2012)

TSV 1860 Ranis   SV Moßbach
TSV 1860 Ranis 2 : 0 SV Moßbach
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   12.ST   ::   05.11.2011 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

David Schaub, Sandro Plietzsch

Gelb-Rote Karten

Markus Broßmann (82.Minute)

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (44.min) - TSV 1860 Ranis
2:0 (52.min) - TSV 1860 Ranis

Den Zug zum Tor verpaßt

Raniser demonstrieren den Gästen, wie einfach Fußball geht

TSV 1860 Ranis - SV Moßbach 2:0 (1:0)


Die Dorn-Elf hat es erneut verpaßt, ihren Ranis-Komplex abzulegen. Wieder gab es keine Punkte und wieder machte man dabei vor dem Tor alles andere als eine gute Figur. Was nützt es, wenn der Ball über weite Strecken gefällig durch die Reihen läuft, wenn man dort, wo die Spiele entschieden werden mit dem Latein am Ende ist. Die Gastgeber dagegen spielten ohne Schnörkel, sorgten mit einfachen langen Bällen für die größere Torgefahr.


Beide Trainer hatten große Besetzungssorgen. Mit Borde, Pfeifer und Zeitler fehlte bei den Gästen erneut der komplette Sturm. Den Offensivdruck aus dem Orlatal-Spiel suchte man deshalb vergebens. Nach einem Schaub-Kopfball, der jedoch Keeper Vogt keine Probleme bereitete (7.), stieg auf der Gegenseite Ullrich hoch und ließ Zölsmann sein ganzes Können aufbieten (8.). Nach zwanzig Minuten Flaute landete ein langer Ball direkt vor dem Fuß von Loth, der jedoch auch an Moßbachs Keeper scheiterte (27.). Jetzt endlich war die Dorn-Elf wach und startete in ihre beste Phase. Plietzsch nahm aus 30 Metern Maß, scheiterte jedoch am Querbalken des Raniser Tores (28.). Auch den nächsten Angriff eröffnete Plietzsch, doch Lukes scheiterte aus Nahdistanz an Torwart Vogt (29.). Und die wohl klarste Chance der Gäste vergab Querengässer, der freistehend aus 8 Metern verzog (39.). Mit einem langen Paß aus dem Strafraum meldeten sich die Burgstädter zurück. Wagner, der das Leder erhielt, ließ man gewähren und zum Schuß kommen. Die Folge: das 1:0 (44.).

So perfekt für die Gastgeber die erste Halbzeit endete, so perfekt begann auch die zweite. Über die Stationen Loth und Wagner gelangte der Ball zu dem im Torraum lauernden Ullrich, der nur noch vollenden brauchte: 2:0 (52.). Von diesem frühen Schock konnten sich die Gäste nur schwer erholen. Man übernahm zwar das Spiel, doch mit viel Einsatz gaben die Raniser jetzt alles, um die Führung zu verteidigen. Auch nach der Gelb/Roten Karte gegen Broßmann, blieben die Gäste am Drücker, doch die Waffen blieben stumpf und wirkungslos. Zweimal verfehlte der eingewechselte Beyer in bester Position (85./88.). Die klareren Chancen hatten dagegen die konternden Burgstädter. Borowski verfehlte freistehend (70.) und Ludwigs Schuß beförderte Barsegjan mit letztem Einsatz von der Linie (90.+2).



Statistik:

Aufstellung Moßbach:Zölsmann, Herzog, Broßmann (82. GRK), Frick (60. Rübmann), Barsegjan, Schaub, Streit, Tittel, Querengässer, Plietzsch (GK, 78. Beyer), Lukes

Aufstellung Ranis: Vogt, Klett, Pyschik, Pechmann, Kühn (GK), Treichel (GK), Wagner, Borowski (80. Ludwig), Loth, Heidrich, Ullrich (67. Dautheil)

Schiedsrichter: Markus Trübner, Jena

Zuschauer: 90

Tore:

1:0 Wagner (44.)
2:0 Ullrich (52.)


Quelle: Mario Streit