1.Mannschaft : Spielbericht Regio-Ost Pokal, 2.R (2011/2012)

TSV Monstab/Lödla   SV Moßbach
TSV Monstab/Lödla 1 : 2 SV Moßbach
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Regio-Ost Pokal   ::   2.R   ::   03.09.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Denny Lukes

Assists

Burkhard Borde, Jan Zeitler

Zuschauer

55

Torfolge

0:1 (14.min) - Denny Lukes (Burkhard Borde)
0:2 (31.min) - Denny Lukes (Jan Zeitler)
1:2 (84.min) - TSV Monstab/Lödla

Frühe Entscheidung verpasst

Der SV Moßbach zieht mit einem 2:1 (2:0) beim TSV Monstab-Lödla in die nächste Pokalrunde ein, Denny Lukes zweifacher Torschütze Da hat es sich die Dorn-Elf wieder mal selbst schwer gemacht. Den Gegner in der ersten Hälfte mit teilweise guten Kombinationen klar beherrscht, 2:0 geführt, aber verpaßt, nachzulegen. Gut, daß die Gastgeber erst in den letzten Minuten zum Anschluß kamen und merkten, daß vielleicht noch was zu holen ist. Aber das Aufbäumen kam zu spät. Die 80-Kilometer-Ausfahrt ins Altenburger Land war dann also doch nicht umsonst: Moßbach ist in der nächsten Pokalrunde.


Als Denny Lukes kurz nach dem Anpfiff einen Kopfball an die Latte setzte (2.) ahnte noch keiner, daß Moßbachs Mittelfeldakteur zum entscheidenden Mann des Spieles werden sollte. Nachdem Streits 25-Meter Schuß sichere Beute von Keeper Müller wurde (10.), konnte sich auch sein Gegenüber Schauerhammer bei einem Wanie-Kopfball, auszeichnen (11.). Doch dann kamen die Lukes-Minuten. Borde zog über rechts zur Grundlinie, flankte zu seinem Mitspieler, der aus sechs Metern zum 1:0 vollendete (14.). Fast ein Duplikat das 2:0. Nur der Flankengeber von rechts war diesmal Zeitler. Lukes mit dem besten Riecher vollendete in der Mitte ohne Mühe (31.). Und hätte Zeitler beim Eins-zu-Eins gegen Keeper Müller die Nerven behalten, wäre die Partie entschieden gewesen (41.). So ging es in die Pause. Und während die Monstaber jetzt einen Gang hoch schalteten, nahmen die Gäste einen raus. Die Folge: Arbeit für Keeper Schauerhammer. Im Herauslaufen war er bei einem Durchbruch von Wanie zur Stelle (49.) und Auers Distanzschuß lenkte er über den Querbalken (76.). Apropos Balken: Am Senkrechten war gleich bei zwei Schüssen des Kreisligisten Schluß.

Dann hatte Borde die Entscheidung auf dem Fuß, doch die schöne Vorarbeit von Maier machte er mit einem Schuß aus Nahdistanz in die Wolken zunichte (78.). Marco Eckhardt, Monstabs Schütze zum 1:2 konnte zwar für sich in Anspruch nehmen, das Tor des Tages erzielt zu haben, doch sein Hammer aus 25 Metern aus vollem Lauf ins rechte Dreiangel kam zu spät (84.). Mit Cleverness spielten die Gäste die Zeit runter.


Statistik:


Moßbach: Schauerhammer, Herzog, Broßmann (74. Maier), Tittel, Frick, Schaub, Streit, Lukes, Zeitler (GK), Plietzsch (83. Barsegjan), Borde (83. Pfeifer)


Monstab-Lödla: Müller, Haaser, Scholz, T. Henfling (76. Bärbig), M. Henfling (GK), Neumann (40. Dinter), Pohle, Eckhardt (GK), Bölke, Schünemann, Wanie (55. Auer)


Quelle: Mario Streit