2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Süd Jena-Saale-Orla, 12.ST (2015/2016)

SV Moßbach II   SV 1990 Ebersdorf
SV Moßbach II 4 : 1 SV 1990 Ebersdorf
(3 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Süd Jena-Saale-Orla   ::   12.ST   ::   08.11.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marco Pfeifer, Denny Lukes, Andre Zwingelberg

Assists

3x Denny Lukes

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (30.min) - Marco Pfeifer (Denny Lukes)
2:0 (33.min) - Marco Pfeifer (Denny Lukes)
3:0 (40.min) - Denny Lukes per Freistoss
4:0 (84.min) - Andre Zwingelberg (Denny Lukes)
4:1 (86.min) - SV 1990 Ebersdorf per Elfmeter

Moßbach siegt auch in dieser Höhe verdient

Nach dem Überraschungs-Sieg in Gräfenwarth wollte Moßbach auch im Heimspiel gegen Ebersdorf punkten. Am Ende gelang ein überzeugender Sieg, welchen sich die Dorn-Elf auch in dieser Höhe verdiente.
Bereits vom Anpfiff weg waren die Hausherren die aktivere Elf. Der SVM ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen, verpasste es jedoch zunächst, aus zahlreichen Standards in der Anfangsphase mehr heraus zu holen. Die beste Möglichkeit hatte dabei Pfeifer nach einer Stöckel-Ecke (4.). Das erste Lebenszeichen der Ebersdorfer gab Kirst in der 15. Minute ab, als er nach einem Konter aus der zweiten Reihe abschloss und Schössow zur Ecke klärte. Moßbach ließ sich jedoch nicht beirren und war weiter die bessere Elf. Folgerichtig brachte Pfeifer sein Team mit einem Doppelschlag in Führung. Vorbereiter war zweimal Lukes, der zunächst nach inne spielte, wo Pfeifer nur noch einschieben musste (30.), und wenig später nach innen Flankte, wo Pfeifers Schuss zunächst geblockt wurde, doch dann im Nachschuss erfolgreich war (33.). Eine erste Vorentscheidung war gefallen, als Lukes mit direkt verwandeltem Freistoß auf 3:0 erhöhte (40.). Und als Schiedsrichter Berger (Hirschberg) auf den Punkt zeigte, vergab Lukes sogar noch die Möglichkeit zum 4:0 (44.).
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser aus der Kabine. Als Neundorf klären wollte und dabei Borde anschoss, kam Milz kurios zu einer Chance, doch Schössow riss rechtzeitig die Arme nach oben (48.). Nur eine Minute später kam Kirst nach einem Einwurf aus kurzer Distanz zum Kopfball, auch hier reagierte Moßbachs Keeper stark und kratzte das Leder von der Linie. Bordes guter Versuch aus der Distanz, auf 4:0 zu erhöhen, scheiterte an der begrenzten Höhe des Tores (51.). Der Druck der Gäste ließ allmählich wieder nach, lediglich Paduch´s Schuss, der knapp am Ziel vorbei flog, blieb noch Erwähnenswert (65.). Der SVM erhöhte schließlich noch auf 4:0, als Scheffler sich auf rechts durchsetzte und abermals Lukes an den Ball kam. Zwingelberg musste nur noch das Bein lang machen (84.). Denny Lukes war spätestens jetzt mit 3 Vorlagen und einem eigenen Treffer der Spieler des Spiels. Nach einem Foul von Rübmann kamen die Gäste dann doch noch zum verdienten Ehrentreffer, Ludewig verwandelte den Strafstoß sicher (86.). In der Nachspielzeit durfte auch Schössow seine starke Leistung nochmal krönen, als er erneut stark gegen Kirst reagierte (90.+2).
Am letzten Spieltag der Hinrunde geht es für Moßbach nach Gahma, ein richtungsweisendes Spiel im Abstiegskampf. Nach 2 Siegen in Folge dürfte die Dorn-Elf mit breiter Brust anreisen, doch auch Gahma tankte durch den Punktgewinn in Gräfenwarth Selbstvertrauen. Anstoß in Gahma ist am Samstag, den 14.11. um 14.00 Uhr.



Statistik

SV Moßbach II: Schössow – Fruth, Neundorf, Stöckel (83. Weidehaas), Rübmann (90. Burkhardt), Pfeifer, Lukes, Borde, Zwingelberg, Kolbe (55. Scheffler), Spindler.

SV 1990 Ebersdorf: Günther (GK) – Weineck (46. Paduch/GK), Warnat, Ruckert, Hagner, Milz, Neumeister (83. Heinz), Hornfeck, Ludewig, Kirst, Pech.

Tore: 1:0, 2:0 Pfeifer (30./33.), 3:0 Lukes (40.), 4:0 Zwingelberg (84.), 4:1 Ludewig (86./FE)

bes. Vorkommnis: Lukes vergibt Foulelfmeter (44.)

Zuschauer: 65


Quelle: Patrick Noll