1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 15.ST (2021/2022)

SV Jena-Zwätzen   SV Moßbach
SV Jena-Zwätzen 1 : 1 SV Moßbach
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   15.ST   ::   09.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Fabien Seidel

Assists

Franz Pilhofer

Gelbe Karten

Michael Kühn, Phillip-Joel Nitschke

Zuschauer

84

Torfolge

1:0 (16.min) - SV Jena-Zwätzen
1:1 (42.min) - Fabien Seidel (Franz Pilhofer)

Ende einer Durststrecke

Moßbach entführt beim 1:1 in Zwätzen einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf

Jena. Fast zehn Jahre ist es her, als die Herzog-Elf mit einem 2:1 die letzten Zähler aus Jenas Norden entführte. Seitdem war dort, wie auch in Moßbach gegen die Sander-Schützlinge nichts mehr zu holen. Und jetzt endlich wieder ein Zähler. "Ein für mich völlig unerwarteter Punkt, den wir sehr gerne mitnehmen. Vielleicht werden wir gerade diesen in der Endabrechnung dringend brauchen," sagte ein zufriedener Jens Herzog nach dem Spiel.

Die äußeren Umstände waren nicht optimal. Doch nicht der Rasen, vielmehr der starke Wind machte beiden Teams das Leben schwer. Während die einen den Bällen nicht mehr hinterherkamen, mussten die mit dem Gegenwind eine gefühlte Ewigkeit warten, bis das Leder wieder nach unten kam. Das Ausloten von Bedingungen und Gegner war nach einer Viertelstunde vorbei. Die bis dahin verwaisten Strafräume bekamen jetzt Besuch. Da die Gäste sich zunächst nur aufs Reagieren beschränkten, stand folglich deren Box im Mittelpunkt. Lukas Best rutschte in eine gute Eingabe, aber auch am Ball vorbei, sonst hätte es 1:0 gestanden (15.). Gleich darauf lief nach einem Moßbacher Ballverlust Pascal Meudtner in Richtung Tor, hielt drauf. Keeper Max Jünger ließ prallen, vor die Füße von Meudtner, der jetzt am Torwart vorbei, zur Führung traf (16.). Moßbach fand kein geordnetes Spiel. "Wir waren in dieser Phase viel zu passiv und zu körperlos", so Trainer Herzog. Sein Zwätzener Kollege Daniel Sander wollte dagegen jetzt mehr, forderte von außen lautstark mehr Offensive. Mit einem großen Reflex verhinderte Jünger den nächsten Treffer, als er Bests Schuß noch zur Seite lenkte (28.). Markus Strobel, Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gastgeber, setzte darauf einen Distanzschuß nur haarscharf neben den Pfosten (32.). Während sich das Heimteam weiter vergeblich mühte, brach auf der Gegenseite endlich einmal Pillhofer durch, zog das Leder von der Grundlinie scharf nach innen, wo der hereinlaufende Fabien Seidel zur Stelle war: 1:1 (42.).

Das Unentschieden zur Pause wollte die Sander-Elf nicht stehen lassen, kam mit Elan aus der Kabine, doch viele Passungenauigkeiten verhinderten torgefährliche Momente. Moßbach, jetzt mit dem Wind im Rücken, startete immer wieder schnelle Gegenangriffe. Nachdem Leon Möschwitzer, frei durch, zu Boden gerissen wurde, gab es Freistoß. Kapitän Grau nahm Maß, setzte den Ball aber nur auf die Lattenoberkante (57.). Moßbachs Defensive ließ in der Folge nur noch wenig zu. Einmal parierte Jünger gut (75.) und ein Strobel-Geschoß vom 16er verfehlte aber das Ziel (78.). Auf der anderen Seite tanzte sich Torschütze Seidel durch die komplette Hintermannschaft. Schön anzusehen, bis auf den Abschluß, den er über das Tor hob (79.). Die Top-Chance des Tages bot sich aber dem eingewechselten Jonny Ludwig. Perfekt steil geschickt, scheiterte er aber an der  starken Abwehr von Torhüter Witzenhausen (84.). Fast doch noch die Wiederholung des überraschenden 2:1-Sieges aus der Kreisoberligazeit. Gemessen am Spielverlauf dann aber wohl zu viel des Guten.

Spielstatistik:

Aufstellung JZW:

Marcel Witzenhausen (TW) - Lukas Best (84' Sebastian Figuth), Luan Ferizi (55' Jan-Lukas Bernewitz), Pascal Meudtner, Erik Tauch, Markus Strobel (GK), Axel Printschler (GK), Stefan Unger, Ben Ritter (66' Moritz Romanus/GK), Tim Kiessling (C/GK), Arthur Stark

Aufstellung SVM:

Maximilian Jünger (TW) - Justin Opelt, Fabian Thümmel, Leon Möschwitzer (86' Sandro Plietzsch), Franz Rocktäschel, Timo Grau (C), Karl-Christian Meyer, Phillip-Joel Nitschke (GK), Michael Kühn (GK), Franz Pilhofer, Fabien Seidel (80' Jonny Ludwig)

Torfolge:

1:0 Pascal Meudtner (16'), 1:1 Fabien Seidel (42')

Schiedsrichter:

Judith Köttig (Erfurt) - Max Graf, Kevin Wenzel


Quelle: Mario Streit

Fotos vom Spiel