1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 17.ST (2021/2022)

SV SCHOTT Jena II   SV Moßbach
SV SCHOTT Jena II 4 : 0 SV Moßbach
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   17.ST   ::   24.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Stephan Wunderlich, Timo Grau, Michael Kühn

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (12.min) - SV SCHOTT Jena II per Freistoss
2:0 (48.min) - SV SCHOTT Jena II
3:0 (69.min) - SV SCHOTT Jena II
4:0 (70.min) - SV SCHOTT Jena II

Standesgemäße Niederlage beim souveränen Spitzenreiter

Nichts zu holen gab es für unseren SVM am Sonntag. Mit dem Fehlen einer halben Stammmannschaft und von offensiven Alternativen (u.a. Ludwig, Seidel, Neupert, Heyne, Welsche, Pribitny und Jünger) wurde die Ausgangslage beim unangefochtenen Ligaprimus in der Sportstadt Jena nicht leichter. Die Moßbacher Rumpfelf hatte sich somit kleine Zwischenziele gesetzt und der Fokus lag einzig auf der Defensivarbeit, um die erwartete Niederlage in Grenzen zu halten. Gefühlte 90 % Ballbesitz für die Hausherren, die auf ihrem geliebten Kunstrasengeläuf die Szenerie klar beherrschten, spiegelten sich allerdings zur Pause noch nicht im Ergebnis wider. Denn bis dato führte nur ein vermeidbarer Freistoß aus ca. 18 Metern Distanz zum einzigen Treffer, der an der Mauer vorbei in das Torwarteck platziert wurde (12'). Mit viel körperlichem Aufwand und taktischer Disziplin verhinderten unsere gebeutelten Recken weitere Gegentreffer, wobei die eigenen Offensivaktionen erwartungsgemäß zu kurz kamen. 

Ein knapper und respektabler Rückstand brachte einige Hoffnung für den zweiten Abschnitt, die allerdings mit dem frühen 2:0 - das nach einem eigenen Einwurf mit einem lehrbuchreifen Umschaltspiel kassiert wurde - schnell zunichte gemacht wurde (48'). Danach verballerten die Schottianer einen strittigen Elfmeter, doch diesen Luxus konnte sich der Tabellenführer locker leisten. Denn die Hälfte der Gastgeber blieb eine Sperrzone, stattdessen führte ein Doppelschlag nach einer kurzen Kombinationsekstase zur Entscheidung (69' und 70'), als unsere Männer keinerlei Zugriff fanden und nur die Statistenrolle einnahmen. Ein Lattenfreistoß auf Jenaer Seite und eine gute Schusschance von Florian Aschenbrenner zum Ehrentreffer waren die letzten Aktionen, die noch zu notieren waren. Die Gäste gaben sich nicht auf und verhinderten mit viel Einsatz weitere Gegentreffer. Mit dem 4:0-Endergebnis fand eine einseitige Partie ihren verdienten und standesgemäßen Gewinner. Auf Moßbacher Seite mussten Timo Grau und Stephan Wunderlich angeschlagen ausgewechselt werden, womit die angespannte Personalsituation zusätzlich belastet wird. 

Der Trainer von Schott, Christian Kummer, gab uns am Abend folgendes Statement: "Ich habe alles in allem einen verdienten Sieg meiner Mannschaft gesehen. Die sich gegen eine bis zum Ende kämpfende Moßbacher Mannschaft nicht leicht tat, weil diese mit viel Einsatz unter widrigen personellen Umständen dagegen hielt. Der Sieg geht aus meiner Sicht in der Höhe in Ordnung. Weitere Tore hakten heute an unserer unsauberen Ausführung und fehlenden Dynamik mitunter. Ich drücke Moßbach die Daumen für den Klassenerhalt."

Am kommenden Freitag sind unsere Jungs bei der SG Traktor Teichel (in Rudolstadt) gefordert. Für diese schwere und wichtige Auswärtspartie wurde zumindest nicht die mannschaftliche Moral gebrochen, da ein Debakel in Jena ausblieb. Allerdings ist bei einigen Akteuren auch eine Steigerung in Sachen Leistung und Einstellung unabdingbar. 

Statistikteil:

Aufstellung SVS: 

Maximilian Zeller (TW) - Maximilian Weber, Hoang Dau Viet (69' Lukas Heinz), Anton Runge, Christian Czuppon, Sebastian Poßner (MK), Luca Steffen Klauser (69' Sebastian Fischer), Tim Brunnenkref, Ferris Kühn, Christoph Bendix (81' Tim Werfel), Ole Wellmann

Aufstellung SVM:

Christian Lange (TW) - Markus Weiß (66' Martin Hoffmann), Fabian Thümmel, Leon Möschwitzer, Franz Rocktäschel, Timo Grau (MK/GK/72' Sandro Plietzsch), Karl-Christian Meyer, Stephan Wunderlich (GK/57' Justin Opelt), Florian Aschenbrenner, Phillip-Joel Nitschke, Michael Kühn (GK)

Torfolge:

1:0 Ole Wellmann (12'), 2:0 Ole Wellmann (48'), 3:0 Ole Wellmann (69'), 4:0 Christoph Bendix (70')

Schiedsrichter:

Kevin Klotz (Bad Köstritz) - Michael Geiler, Saverio Riehn


Quelle: Text: Verein / Bilder: Jens Henning

Fotos vom Spiel