1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 13.ST

SV Moßbach   VfB 09 Pößneck
SV Moßbach 3 : 1 VfB 09 Pößneck
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   13.ST   ::   27.03.2022 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Fabien Seidel

Assists

Christopher Heyne, Franz Pilhofer, Leon Möschwitzer

Gelbe Karten

Stephan Wunderlich, Phillip-Joel Nitschke, Michael Kühn, Franz Pilhofer, Leon Möschwitzer, Karl-Christian Meyer

Zuschauer

280

Torfolge

1:0 (37.min) - Fabien Seidel per Weitschuss (Christopher Heyne)
2:0 (60.min) - Fabien Seidel (Leon Möschwitzer)
3:0 (69.min) - Fabien Seidel (Franz Pilhofer)
3:1 (85.min) - VfB 09 Pößneck

Moßbach meldet sich zurück

Fabien Seidel ist mit seinen drei Treffern der Matchwinner beim 3:1 (1:0) im Derby mit Pößneck

Moßbach. Das war mal eine Antwort! Nach dem blutleeren Auftritt in Stadtroda vor Wochenfrist, sah man im Derby gegen Pößneck eine ganz andere Mannschaft. Nicht nur was die Spielerdecke anging, bis auf den verletzten Pribitny waren alle da, auch der Wille stimmte bis ins letzte Glied. Jens Herzog beschwor nach dem Spiel die "geschlossene Mannschaftsleistung aus der Fabien Seidel mit einem Sahnetag herausragte". Das Enfant Terrible des Moßbacher Fussballs, das Trainer Herzog einstweilen den letzten Nerv raubt, war mit seinen drei Treffern Mann des Tages. Bei seinem starken Auftritt brillierte er mit seiner Leichtfüßigkeit, Dribbelkunst und einer starken Schusstechnik.

Dabei hätte das Spiel auch einen ganz anderen Lauf nehmen können, denn die von einer großen Anhängerschaft unterstützen Gäste machten die ersten zwanzig Minuten mächtig Druck, wollten die schnelle Führung. Im Mittelpunkt dabei immer wieder Moses Walther. Nur noch Keeper Max Jünger vor sich, scheiterte er an dessen starker Abwehr (4.). Bei einem erneuten Durchbruch legte er unverständlicherweise quer in den Torraum, wo Timo Grau im letzten Moment einen Fuß dazwischen brachte (10.). Nach einer elfmeterreifen Szene, bei der der Pfiff ausblieb (14.), entschärfte Jünger in großer Manier ein Geschoß von Walther (17.). Erst jetzt bekam die Herzog-Elf langsam Zugriff zum Spiel. Wurde Möschwitzers erstes Solo noch leichte Beute der Pößnecker (22.), so musste Alex Hoffmann schon seine ganze Dynamik beim Blocken eines weiteren Durchbruchs des Moßbachers in die Waagschale werfen (25.). Dann Seidels erster Auftritt. Nach Heynes Einwurf knallte er das Leder aus der Luft ins rechte Toreck zum 1:0 (37.).

Die schnelle Antwort der Gäste blieb aus, auch nach der Pause gab es nicht das erwartete Anrennen. Im Gegenteil, Moßbach jetzt mit noch mehr Power. Jeder Ball wurde angerannt, Pößneck jetzt ohne den Unruheherd Moses Walter, brachte kein geordnetes Spiel mehr zustande. Bei Seidels zweitem Streich spielte sich dieser durch die Defensivreihe, versetzte auch noch Alexander Sattler und drehte den Ball vom 16er aus sehenswert in den Winkel (60.). Den Hattrick perfekt machte der Torjäger, als er sich nach einem abgewehrten Pillhofer-Schuß das Spielgerät eroberte und aus spitzem Winkel im kurzen Toreck versenkte. Als eigentlich alles zu spät war, berappelten sich die Gäste. Nachdem Lucas Hoffmann erst vorbei zog (75.) und mit einem Hammer an Jünger scheiterte (81.), drückte er eine Eingabe von Trunk aus Nahdistanz zum 1:3 über die Linie (85.). Mehr Zählbares gab es nicht. Die Gastgeber schleppten sich, teils von Krämpfen geplagt, zum Abpfiff. Mit einem überzeugenden Auftritt machten sie sich und der Anhängerschaft wieder neuen Mut im Kampf gegen den Abstieg. "Dieser klare Sieg war überraschend, aber auch bitter notwendig und Gold wert in unserer aktuellen Situation", meinte ein erleichterter Jens Herzog nach dem Spiel.

Statistikteil:

Aufstellung SVM:

Maximilian Jünger (TW) - Fabian Thümmel (62' Felix Neupert), Franz Rocktäschel, Timo Grau (C), Stephan Wunderlich (GK), Phillip-Joel Nitschke (GK), Michael Kühn (GK), Franz Pilhofer (GK), Christopher Heyne (79' Jonny Ludwig), Fabien Seidel, Leon Möschwitzer (GK/73' Karl-Christian Meyer/GK) 

Aufstellung VfB:

Laurence Wohlfahrt (TW) - Christopher Neumann, Alexander Sattler, Lucas Hoffmann (GK), Marius Trunk (GK), Paul Färber, Moses Walther (46' Elia-Abraham Walther), Paul-Daniel Bursuc (GK), Florian Götze, Alex Hoffmann, Tobias Hölzer (C/74' René Frank)

Torfolge:

1:0 Fabien Seidel (37'), 2:0 Fabien Seidel (60'), 3:0 Fabien Seidel (69'), 3:1 Lucas Hoffmann (85')

Schiedsrichter:

Martin Falk (Friedrichroda) - Paul Drößler, Mario Hammer


Quelle: Mario Streit

Fotos vom Spiel