1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisoberliga Jena-Saale-Orla
26. Spieltag - 09.06.2024 15:00 Uhr
SG SV Moßbach   Eintracht Eisenberg II
SG SV Moßbach 2 : 0 Eintracht Eisenberg II
(0 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Timo Grau

Assists

André Wolfram, Leon Möschwitzer

Gelbe Karten

Christoph Hoferichter

Zuschauer

125

Torfolge

1:0 (52')Timo Grau (André Wolfram)
2:0 (90+3')Timo Grau (Leon Möschwitzer)

Hochverdienter Heimsieg sorgt für Happy End

Erfolgreiches Saisonfinale für unseren SVM! Ein aufgrund des Chancenverhältnisses hochverdienter Heimsieg für unsere siegeswilligen Jungs, die sich damit für eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung belohnten. Zwei Tore von "Messias" Timo Grau sicherten schließlich die drei Punkte, die den sicheren Klassenerhalt und einen versöhnlichen Saisonabschluss bedeuteten. Doch bis dahin war es ein hartes Stück Arbeit und letztlich ein Spiegelbild der gesamten Saison. 

Für den Tabellenfünften aus dem Holzland, der 20 Punkte mehr auf dem Konto hatte, ging es um nichts mehr. Unsere Kicker hingegen brauchten noch einen Punkt für den sicheren Klassenerhalt, wollten aber zum Saisonabschluss unbedingt einen vollen Erfolg einfahren - erst recht vor eigenem Publikum. Nach einer verteilten und verhaltenen Anfangsphase nahm unser SVM das Heft immer mehr in die Hand und sorgte vor allem bei zahlreichen Eckbällen für Torgefahr. Nach einer halben Stunde ergaben sich auch aus dem Spiel heraus Torchancen, die das Prädikat Großchance verdienten. Chris Hammerschmidt scheiterte als erster am starken Reflex des Eisenberger Torhüters (30') und es ging fast im Minutentakt weiter. Es folgte eine Kopfballchance von Fabian Thümmel. Danach hatten Tobias Krüger, Florian Aschenbrenner, Timo Grau und Christoph Hoferichter hochkarätige Chancen, doch im Eisenberger Kasten stand ein Teufelskerl namens Justin Gleitsmann, der alle Bälle in bester Handballtorwartmanier sensationell entschärfte. Zudem haderten unsere Spieler mit dem Schiedsrichter, der nach einem deutlich hörbaren Foul an Christoph Hoferichter einen klaren Elfmeterpfiff verweigerte. So ging es mit einem für die Gäste äußerst schmeichelhaften 0:0 in die Kabinen. „Jungs, weiter so, denn steter Tropfen höhlt den Stein“, waren die aufmunternden Worte in der Halbzeitpause, die sich bewahrheiten sollten. „Und wir werden uns heute für diesen Einsatz und diese Leistung belohnen!“

Doch zunächst ging noch einmal ein kräftiges Raunen durch die Arena, das wohl auch den Fußballgott weckte. Denn unmittelbar nach Wiederanpfiff köpfte der freistehende Chris Hammerschmidt eine Maßflanke von Timo Grau knapp über das Tor (46'). Spätestens jetzt hätte sich unser Youngster für seine Bemühungen mit dem überfälligen 1:0 belohnen müssen. Der hochverdiente Führungstreffer fiel schließlich aus einer relativ einfachen Situation heraus. Ein langer Abschlag von André Wolfram segelte an Freund und Feind vorbei, Timo Grau antizipierte im freien Raum als Erster den Weg des Balles und hob das Leder ebenso mühelos wie gekonnt über den Eintracht-Keeper zur umjubelten Führung für seine Farben (52'). „Endlich!” – das war der Jubelschrei, den jeder Zuschauer ausstieß. Doch das schnelle und beruhigende 2:0 folgte nicht sofort, denn Tobias Krüger scheiterte im 1:1-Duell erneut am bärenstarken Schlussmann der Gäste. Wenn ein Verbandsligist einen fähigen Torhüter sucht, führt kein Weg an Justin Gleitsmann vorbei! Auch unser guter Mittelfeldstratege Karl-Christian Meyer setzte sich offensiv in Szene, als sein Volleyschuss nur knapp über den Balken strich. 

Doch dann schlich sich bei unseren Jungs der Schlendrian ein, die Grundordnung ging etwas verloren und die Schortentaler kämpften um den Ausgleich. Doch außer einer Schusschance von Kabir Gocaj sprang für die Gäste nichts Zwingendes heraus. Auch einige Eckbälle verpufften aufgrund des hohen Einsatzes unserer Elf. Da das erlösende 2:0 aus Sicht der Hausherren ausblieb, lebte das Spiel bis in die Nachspielzeit von der Spannung. Zunächst lief Julian Biedermann alleine auf das Tor zu, scheiterte aber am Pfosten, von wo der Ball zurück ins Feld trudelte. Doch wenig später war es soweit: Leon Möschwitzer flankte in Richtung Elfmeterpunkt, wo Timo Grau sich in die Luft schraubte und den Ball Richtung Tor köpfte. Der Hexer Gleitsmann lenkte den Ball an den Pfosten, von wo er unserem Kapitän wieder vor die Füße sprang. Unser Kapitän setzte zielstrebig nach und beförderte das Runde ins Eckige (90'+3'). Ja, der Deckel war endlich drauf, auf dem Spiel und dem Klassenerhalt! Was für ein großartiger Sieg! Was für eine Gänsehaut-Atmosphäre! Die Mannschaft gewann ihr letztes Spiel mit einem starken 2:0 und die Spieler und Fans waren überglücklich. 

Timo Grau avancierte mit seinem Doppelpack (Saisontreffer 14 und 15) zum Matchwinner, aber eine homogene Mannschaftsleistung war die Basis für den gemeinsamen Erfolg. "Wenn ihr immer so gespielt hättet, dann hättet ihr viel mehr Punkte auf dem Konto", meinten einige treue Fans nach dem Spiel, das mit einem gemütlichen Beisammensein ausklang. Mit 26 Punkten aus 26 Spielen (6 Siege, 8 Unentschieden, 12 Niederlagen) belegt unsere Mannschaft den 11. Tabellenplatz und hat 5 Punkte Vorsprung auf die nächsten drei Mannschaften, die alle 21 Punkte haben. Das Tages- und Saisonziel wurde erreicht. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

Statistik zum Spiel
Aufstellung SVM:
André Wolfram (TW) - Christian Vogel, Fabian Thümmel, Florian Borde (72' Jonas Schmitz), Timo Grau (C), Karl-Christian Meyer, Christoph Hoferichter (GK), Florian Aschenbrenner, Tobias Krüger (66' Julian Biedermann), Franz Pilhofer, Chris Hammerschmidt (55' Leon Möschwitzer)
Aufstellung SVE:
Justin Gleitsmann (TW) - Dennis Schomburg, Jonathan Gildner, Felix Jeuk (C), Brian Trinkler (46' Kevin Bock), Jermain-Lee Briss, Leon-Justin Dehne, Kabir Gocaj, Yannick Schneider (GK), Indika Fernando (46' Aaron Aman), Tim Scharnwoski
Torfolge:
1:0 Timo Grau (52'), 2:0 Timo Grau (90'+3)
Schiedsrichter:
Michael Friedel (Ottendorf) - Ronny Herrmann, Otmar Horn


Quelle: dx

Fotos vom Spiel


09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II
09.06.2024 SG SV Moßbach vs. Eintracht Eisenberg II

Vorbericht zum Spiel