1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 23.ST (2009/2010)

SV Moßbach   SV 1910 Kahla
SV Moßbach 4 : 0 SV 1910 Kahla
(4 : 0)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   23.ST   ::   10.04.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marco Pfeifer, Jan Zeitler

Assists

Rene Bach, Jan Zeitler

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (02.min) - SV 1910 Kahla (Eigentor)
2:0 (05.min) - Marco Pfeifer (Rene Bach)
3:0 (15.min) - Jan Zeitler
4:0 (19.min) - Marco Pfeifer (Jan Zeitler)

In nur zwanzig Minuten zum Sieg

Schnelle Entscheidung beim 4:0 Heimsieg des SV Moßbach über den SV 1910 Kahla

Der souverän leitende Schiedsrichter Gatzemann hätte das Match getrost nach den ersten zwanzig Minuten abpfeifen können, denn da stand es bereits 4:0 für die Dorn-Elf. Der Gegner war düpiert, alle Messen waren gelesen.
Trainer Dorn ließ von Anbeginn voll auf Angriff blasen. Und wie bereits im Pößneck-Spiel ging das Rezept auf. Einen schnellen Angriff über rechts leitete Bach ein. Seinen Paß fand Zeitler, dessen Eingabe der Kahlaer Horenz unglücklich ins eigene Tor zum 1:0 für Moßbach beförderte (2.). Bereits drei Minuten hieß es 2:0. Im Eins-zu-Eins konnte Keeper Keilwehrt gegen Broßmann noch abwehren. Das Leder gelangte zu Bach, der auf Pfeifer ablegte, der es flach im langen Eck versenkte (5.). Dann hätte Schöne erhöhen können, doch sein Direktschuß strich haarscharf am rechten Pfosten vorbei (7.). Die Gäste sahen bis dahin dem Spiel nur hinterher, waren überrascht ob der Moßbacher Dauerbelagerung. Ein erstes Lebenszeichen der Kahlaer, als Weise einen Kopfball knapp neben den Pfosten setzte (15.). Im direkten Gegenzug wurde der Ball schnell zu Zeitler gespielt, der setzte sich gegen drei Gegner durch ließ mit seinem satten Schuß zum 3:0 Keilwerth keine Chance (15.). Zeitler hätte gleich nachlegen können, doch sein 20-Meter-Schuß landete knapp neben dem Tor (17.). Besser machte es dagegen Pfeifer, der nach Zeitler-Zuspiel Maß nahm und den Ball im langen Eck zum 4:0 versenkte (19.). Es war das mittlerweile 15 Saisontor des Moßbacher Torjägers. Während die Dorn-Elf nun einen Gang zurückschaltete, lagen den Gästen die vier schnellen Treffer noch immer schwer im Magen. Bei allem Bemühen blieben zwingende Aktionen jedoch aus. Schöne hatte das 5:0 auf dem Fuß, als er nach einem verlängerten Einwurf freistehend abzog, aber das Tor haarscharf verfehlte (24.). Horenz, neben Arper auffälligster Kahlaer, bot sich eine Einschußchance, doch er hämmerte er den Ball weit über das Tor (34.). Ganz lang mußte sich sein Keeper dann bei einem Zeitler-Freistoß machen (44.). Moßbachs Torwart Müller, der seit der vergangenen Woche 42 Lenze zählt, durfte kurz vor der Halbzeit erstmals eingreifen. Einen Direktschuß von Lustig schnappte er sich im Nachfassen (45.).
Keiner konnte nach Wiederanpfiff eine solche Überfallorgie wie in den ersten Minuten erwarten. Die Gastgeber begnügten sich mit dem Verwalten des Ergebnisses, während die Kahlaer versuchten, ein schnelles Tor zu erzielen. Einen schönen Angriff über drei Stationen schloß Winkler mit einem Direktschuß ab, der von Müller im Tor alles abverlangte (54.). Die Gastgeber tauchten nur noch sporadisch vor dem Keilwerth-Tor auf. Bachs Kopfball nach einer Neubauer-Ecke strich jedoch über das Tor (58.). Im Gegenzug dribbelte sich Winkler durch Moßbachs Reihen in den Strafraum, verzog aber freistehend (62.). Borde-Ersatz Neubauer bot sich die Chance auf das 5:0, doch bei seinem Schuß nach Zeitler-Eingabe war Kahlas Keeper zur Stelle (65.). Danach gab`s wenig Aufregung im Spiel. Eine Chance noch für den Kahlaer Weise, doch Müller stand mit starker Parade dem Schuß im Wege (81.). Und noch eine Chance für die Moßbacher durch Läßker, dessen Kopfballgeschoß landete einen Meter neben dem Pfosten landete (90.).
Natürlich war Peter Dorn mit dem Spielausgang zufrieden: „Endlich mal ein gutes Ergebnis über die Zeit gebracht. Daß hinten die Null steht ist Ausdruck einer konzentrierten Abwehrleistung in der zweiten Hälfte.“


Statistik:

Aufstellung Moßbach:
Müller, Priedemann, Bach, Broßmann, Schöne, Larose, Rocktäschel, Köhler, Zeitler, Pfeifer, Neubauer (78. Läßker)

Aufstellung Kahla:
Keilwerth, Liebenow, Koch, Jäger, Kammer, Engel, Weise, Winkler, Horenz, Arper, Lustig

Schiedsrichter: Uwe Gatzemann, Gera

Zuschauer: 70.

Torfolge:
1:0 Horenz (2.)
2:0 Pfeifer (5.)
3:0 Zeitler (15.)
4:0 Pfeifer (19.)


Quelle: Mario Streit