1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Jena-Saale-Orla, 26.ST (2015/2016)

SV Jenapharm Jena   SV Moßbach
SV Jenapharm Jena 6 : 2 SV Moßbach
(4 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Jena-Saale-Orla   ::   26.ST   ::   11.06.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Peter Pribitny, Daniel Kraus

Assists

Daniel Kraus

Gelbe Karten

Nico Güdter, Denny Lukes, Peter Pribitny

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (11.min) - SV Jenapharm Jena
2:0 (22.min) - SV Jenapharm Jena
2:1 (32.min) - Peter Pribitny (Daniel Kraus)
3:1 (34.min) - SV Jenapharm Jena
4:1 (43.min) - SV Jenapharm Jena
4:2 (72.min) - Daniel Kraus per Elfmeter
5:2 (76.min) - SV Jenapharm Jena
6:2 (82.min) - SV Jenapharm Jena

Jenapharm dominiert nach Belieben

Fußball Männer, Kreisoberliga: SV Moßbach unterliegt dem SV Jenapharm auch in der Höhe verdient mit 2:6 (1:4)

Jena. Fast erwartungsgemäß verlor der SV Moßbach sein letztes Saisonspiel beim Tabellenzweiten. Der Vergleich bestätigte dabei einmal mehr Jens Herzogs schon vor Wochen geäußerte Feststellung, daß sein Team "Welten" von den dominierenden Schleizern und Jenapharmern trennen. Erst recht, wenn wie dieses Mal gleich vier Leistungsträger nicht dabei sein konnten. Bis auf eine zehnminütige Phase nach dem Ausgleich, als Kraus sogar das 2:1 auf dem Fuß hatte, dominierten die Gastgeber nach Belieben, waren die deutlich spielstärkere, ballsichere und spritzigere Mannschaft.

André Wolfram, dem von der Hintermannschaft allzu oft alleingelassenen Keeper war es zu verdanken, daß das Ergebis nicht noch höher ausfiel. Allein in den ersten zwanzig Minuten klärte er dreimal im Eins-zu-Eins gegen Ziegler (4./20.) und Borger  (18.). Bereits in der 11. Minute die Führung der Pharmer durch Balcerowski nach Vorlage von Borger. Doch urplötzlich beteiligten sich auch die Gäste am Spiel. Nach dem 1:1 durch Pribitny, der von Kraus in Szene gesetzt wurde (22.), waren sie am Drücker. Das mögliche 2:1 durch Kraus verhinderte Keeper Vorbrink mit starker Fußabwehr (25.). Die Gastgeber hatten sich jedoch nach zehn Minuten wieder sortiert. Keeper Wolfram, der zuvor wieder stark gegen Borger rettete (28.), konnte einem schon leidtun, als er in kürzester Zeit dreimal hintereinander den Ball aus dem Netz holen mußte. Mit fast spielerischer Leichtigkeit wurde dabei Moßbachs Abwehr ausgehebelt. Keine Chance für Wolfram bei den Treffern durch Balcerowski (32./34), der damit seine Hattrick perfekt machte und Müller, dem der wohl auch spielentscheidende Treffer zum 4:1 gelang (43.).

In der zweiten Hälfte ließ es die Heimmannschaft zunächst lockerer angehen. Pribitny, in der sonst enttäuschenden Herzog-Elf noch einer der Besten, traf in der 52. Minute nur den Pfosten. Und nachdem Kraus seinen Elfmeter im zweiten Versuch zum 2:4 versenkte (72.), keimte wieder leise Hoffnung. Doch sie wurde von den nochmal anziehenden Pharmern im Keim erstickt. Durch Ziegler, der einen zunächst von Wolfram abgewehrten Ball per Kopf in den Winkel beförderte (76.) und den eingewechselten Czernetzki, der das Leder nach schönem Querpaß von Strzebin über Wolfram hinweg ins Tor lupfte (82.).

Auch wenn Jens Herzog nach dem Spiel von einer "enttäuschenden Leistung und Selbstaufgabe" sprach, überwog bei den Moßbachern bei der abendlichen Jahresabschlußfeier wieder die Freude. Nach Platz drei im Vorjahr verteidigte man als Vierter schließlich seine Position im oberen Tabellendrittel der Kreisoberliga.

Mario Streit

Statistik: 

Aufstellung Moßbach:

Wolfram, Frick, Neundorf, Lukes (GK), Güdter (GK), Plietzsch (46. Weiß), Fruth (52. Krüger), Wieduwilt, Rocktäschel, Pribitny (GK), Kraus 

Aufstellung Jenapharm:

Vorbrink, Gottwald, Kipker, Moritz, Malek, Balcerowski, Ziegler (77. Czernetzki), F. Müller (81. P. Müller), Neuber (70. Kubatzki), Strzebin, Borger

Schiedsrichter: Linda Thieme (Knau)

Zuschauer: 30 

Tore:

1:0 Balcerowski (11.)

1:1 Pribitny (22.)

2:1 Balcerowski (32.)

3:1 Balcerowski (34.)

4:1 F. Müller (43.)

4:2 Kraus (72./FE)

5:2 Ziegler (76.)

6:2 Czernetzki (82.)


Quelle: Mario Streit