2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 4.ST (2016/2017)

SV 1990 Ebersdorf   SV Moßbach II
SV 1990 Ebersdorf 1 : 2 SV Moßbach II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   4.ST   ::   10.09.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Aschenbrenner, Tobias Krüger

Assists

Holger Schlegel, Raffael Beilschmidt

Gelbe Karten

Marco Pfeifer, Christoph Hoferichter

Torfolge

1:0 (20.min) - SV 1990 Ebersdorf
1:1 (78.min) - Tobias Krüger per Kopfball (Raffael Beilschmidt)
1:2 (85.min) - Florian Aschenbrenner (Holger Schlegel)

Zwei späte Tore und glückliche Einwechslungen bringen Sieg

Bei immer noch sommerlichen Temperaturen musste die Wilfert-Elf am Samstag in Ebersdorf antreten. Die Gastgeber hatten bisher nur einen Punkt geholt, wollten also am 4. Spieltag endlich den ersten Sieg.

Und so berannte Ebersdorf zu Spielbeginn das Moßbacher Gehäuse. Bereits in der 1. Minute hätte Oswald den SVE in Führung bringen können, doch sein Abschluss landete neben dem Tor. Burkhardt fälschte Ritter´s Versuch ab, die entstandene Bogenlampe klärte Schössow zur Ecke. In deren Anschluss verzog Paduch (6./7.). Als die Gäste sich langsam zu finden schienen, ließ Kirst Scheffler alt aussehen und netzte zur verdienten Führung für seine Farben ein (20.). Nach kurzem Leerlauf war es wieder Kirst, diesmal zog er das Leder knapp drüber (30.) Vom SVM war bis hierhin nicht viel zu sehen, außer einem scharfen Freistoß von Herzog, den SVE-Keeper Wolff mit der Faust klärte (13.). Fast aus dem Nichts köpfte Aschenbrenner an die Latte. Bei dieser Aktion kam Wolff zu spät, faustete statt dem Ball den Kopf von Aschenbrenner und hatte Glück, dass Schiedsrichter M. Geiler dies nicht als Foul wertete (33.).

Zur Pause lag Moßbach etwas glücklich mit nur einem Tor hinten, bei besserer Chancenverwertung seitens der Gastgeber wäre der Rückstand nicht unverdient höher ausgefallen.

Somit musste im zweiten Abschnitt eine deutliche Steigerung her, um das Minimalziel – ein Unentschieden – zu erreichen. Scheffler´s letzte Amtshandlung: er bewahrte sein Team vor dem 0:2, nachdem er erneut einen Zweikampf gegen Kirst verloren hatte und dieser das Leder an Schössow vorbei schob, war Scheffler wieder zur Stelle und bereinigte die Situation (48.). Anschließend wurde Spindler nach überstandener Verletzungspause für Scheffler eingewechselt. Mit diesem Wechsel entschärfte Trainer Wilfert den gefährlichsten Ebersdorfer, eben jenen Kirst, den Spindler von nun an voll im Griff hatte. Lediglich in der 52. Minute wurde es nochmal gefährlich, als Schössow im 1 gegen 1 zur Ecke klärte. Und nun begann auch der SVM, Chancen zu kreieren. Herzog zielte zu hoch (49.), Beilschmidt ebenso (51.). So richtig zwingend wurde es jedoch noch nicht. Stattdessen bot sich Warnat auf Seiten der Gastgeber nach Querschläger Burkhardt´s nochmals die Möglichkeit zum 2:0 – aber vorbei (63.). Den Ausgleich brachte dann ein Angriff über rechts. Endlich spielte der SVM mal Fußball, Schlegel und die ebenfalls eingewechselten Hoferichter und Zwingelberg kombinierten, Beilschmidt flankte und Krüger nickte ein (78.). Doch der SVM wollte mehr, spielte auf Sieg. Hoferichter erkämpfte den Ball, leitete weiter auf Schlegel, dieser bediente Aschenbrenner, der eiskalt vollendete (85.). Doch noch waren die 3 Punkte nicht in Sack und Tüten – Schössow musste sich nochmal strecken, als er einen Paduch-Freistoß stark entschärfte (90.+1).

Am Ende stand ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg. Wilfert´s Einwechslungen belebten das Spiel seiner Mannschaft.

Am kommenden Sonntag empfängt der SVM II den Kreisoberliga-Absteiger LSV Oettersdorf, Anstoß des Derby´s ist 12.30 Uhr.

 

Statistik

SV 1990 Ebersdorf:

Wolff – Vollstädt, Ritter, Warnat, Hagner, Ludewig, Oswald, Paduch (GK), Kirst, Schilling (59. Milz), Pech.

SV Moßbach II:

Schössow – Beilschmidt, Burkhardt, Herzog, Fruth, Pfeifer (GK/68. Hoferichter), Krüger, Aschenbrenner, Militzer (37. Zwingelberg), Schlegel, Scheffler (50. Spindler).

Tore:

1:0 Kirst (20.), 1:1 Krüger (79.), 1:2 Aschenbrenner (85.)


Quelle: Patrick Noll