1.Mannschaft : Spielbericht Vorbereitungsspiele, Testspiel (2017/2018)

FSV Orlatal   SV Moßbach
FSV Orlatal 0 : 4 SV Moßbach
(0 : 3)
1.Mannschaft   ::   Vorbereitungsspiele   ::   Testspiel   ::   26.07.2017 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robby Wieduwilt, 2x Jonas Pasold

Assists

Franz Rocktäschel, Tobias Krüger, Stephan Wunderlich, Karl-Christian Meyer

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (9.min) - Robby Wieduwilt (Tobias Krüger)
0:2 (15.min) - Jonas Pasold (Stephan Wunderlich)
0:3 (26.min) - Jonas Pasold (Franz Rocktäschel)
0:4 (58.min) - Robby Wieduwilt per Weitschuss (Karl-Christian Meyer)

Eine Halbzeit Vollgas und reichlich Chancen

Moßbach dominiert den Vergleich mit dem Kreisligisten eine Stunde lang 

FSV Orlatal - SV Moßbach 0:4 (0:3) 

Pößneck. In Anbetracht des zweitägigen Dauerregens war die Entscheidung, auf den Pößnecker Kunstrasen zu gehen, goldrichtig. Auch weil es zudem in der Stadt die berühmt-berüchtigten 96er Stufen gibt, die sich für ein Warmmachen besonders gut eignen.  

Nach Anpfiff des souverän agierenden Schiedsrichter Simon Wentsch waren die Schützlinge von Jens Herzog auch sofort auf Betriebstemperatur, machten mit Offensivpower viel Druck auf das Tor der Orlataler. Verpaßte Wieduwilt zuvor nur haarscharf (5.), so war er nach Wunderlichs Querablage zur Stelle und traf im zweiten Versuch zum 1:0 (9.). Vorlagengeber zum zweiten Treffer war Wieduwilt selbst, der dem startenden Torschützen Pasold perfekt in den Lauf spielte. Der Flachschuß schlug unhaltbar für Näther im Netz ein (15.). Pasold hätte zwei Minuten später einen draufsetzen können, doch dessen Direktschuß parierte Orlatals Keeper stark. Beim 3:0 war Pasold, der sich einen langen Ball schnappte, von keinem zu stoppen, um den Ball schließlich souverän ins Tor zu schieben (26.). Orlatal indes fand nur sehr schwer ins Spiel, auch weil die Herzog-Elf intensives  Pressing betrieb und dem Gegner wenig Räume ließ. Eigentlich hätte es mit einem 4:0 in die Pause gehen müssen, doch Pasold köpfte aus Nahdistanz freistehend nur daneben (44.).

Der in der zweiten Hälfte bei Orlatal im Tor stehende Max Vogt durfte sich gleich bei Wieduwilts Schuß auszeichnen (50.). Auch bei der Doppelchance der Moßbacher durch Wieduwilt, die zunächst Gäbler auf der Linie vereitelte, war Vogt bei Pasolds Nachschuß zur Stelle, lenkte ihn glänzend noch um den Pfosten (55.). Der 4:0-Endstand wurde frühzeitig besiegelt, nachdem Wieduwilt einen 25-Meter-Schuß über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper ins Netz bugsierte (58.).   

Der Kreisligist, der insgesamt nur wenig Gefahr auf das Moßbacher Tor heraufbeschwor, hatte durch Hinkelmann seine beste Chance, doch der für Lange in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten stehende Jünger, lenkte den Distanzschuß noch mit den Fingerspitzen über den Balken (74.).

In Anbetracht der Treppen-Trainingseinheit vor dem Spiel, der zahlreichen Auswechslungen in der zweiten Halbzeit und der  klaren Führung, nahm das Tempo und die Konzentration bei den Moßbachern immer mehr ab. Insgesamt waren jedoch in dem jetzt vierten Vorbereitungsspiel gute Fortschritte im Spielablauf zu erkennen. So war auch Jens Herzog besonders mit den ersten 45 Minuten zufrieden "Von uns die beste Halbzeit in der Vorbereitung, mit hohem Tempo und einigen guten Spielzügen."

 


Quelle: Mario Streit