2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 4.ST (2017/2018)

SV Moßbach II   SV 1990 Ebersdorf
SV Moßbach II 1 : 0 SV 1990 Ebersdorf
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   4.ST   ::   10.09.2017 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andre Zwingelberg

Assists

Theo Prüger

Gelbe Karten

Marian Militzer-Keil

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (55.min) - Andre Zwingelberg per Weitschuss (Theo Prüger)

Wilfert-Elf mit wichtigen 3 Punkten

Nach dem Pokalerfolg in der Vorwoche sollten für Moßbach's Kreisoberligareserve im vierten Versuch auch endlich die ersten Punkte in der Liga her. Dies erreichten Wilfert's Schützlinge am Ende knapp, aber hochverdient.

Denn die Platzherren nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand. Militzer's Direktabnahme flog über den Kasten (8.), Wilfert schoss knapp daneben (11.). Die Gäste kamen über weite Strecken im ersten Abschnitt kaum zur Entlastung, der SVM zeigte stattdessen teils ansehnlichen Fußball, bei dem am Ende meist nur der finale Pass oder es am Glück fehlte. So zum Beispiel bei einer Dreifach-Chance in der 27. Spielminute: Nach einer Ecke kam Tarcala zum Kopfball, dieser wurde auf der Linie geklärt. Der zweite Versuch wurde abgeblockt und nachdem der Ball von links erneut in die Gefahrenzone gegeben wurde, setzte Zwingelberg das Leder neben den Kasten. Frei nach einer alten Weisheit bestrafte der SV 1990 die fahrlässige Chancenverwertung fast. Doch da ist der Gastgeber nochmal mit einem „Schreck“ davon gekommen, denn der gleichnamige Gästestürmer tauchte alleine vor Schössow auf und scheiterte an diesem (42.).

Im zweiten Abschnitt legte sich die Chancenvielzahl. Die bessere Mannschaft weiterhin der SVM, aber den Gästen gelang es, sich aus der Umklammerung des ersten Abschnitts, besonders der ersten halben Stunde, zu befreien. Dennoch erzielte Zwingelberg endlich den hoch verdienten Führungstreffer: Prüger flankte von links herein, Zwingelberg schoss flach in die lange Ecke (55.). Der Flankengeber versuchte es kurz darauf mit einem Schlenzer – drüber (59.). Ebersdorf musste nun mehr investieren, Ruckert prüfte Schössow, dieser blieb Sieger (63.). Das Spiel nun offener, Moßbach versuchte zu kontern, wurde aber vom jungen Schiedsrichter-Assistent Weidhase, welcher kurz vor dem Spiel für seine Kollegin einsprang, immer wieder im Abseits gesehen. Als die Fahne unten blieb, schoss Biedermann drüber (78.). Die Gäste kamen gegen sicher stehende Hausherren zu keiner echten Schluss-Offensive, erst in der Nachspielzeit parierte Schössow stark gegen Schau und sicherte seinem Team somit den ersten Saisonsieg.

Das Schiedsrichter-Kollektiv um SR Graßmuck und die SRA Thieme und Weidhase leitete die Begegnung souverän und verdienen sich an dieser Stelle ein Sonderlob.


Quelle: Patrick Noll

Vorbericht zum Spiel